Manuskripte

SWR1 Sonntagmorgen 3vor8

Aktuelle Woche   Archiv

Woche vom 25.09.2011 bis 01.10.2011




Dr. Lucie Panzer

Von Dr. Lucie Panzer, Stuttgart, Evangelische Kirche

Willensfrage

Sonntag, 25. September 2011     [Druckversion]

Ein schwer Kranker wendet sich an Jesus: „Wenn Du willst, kannst du mich gesund machen!" (Mk 1, 40). Und Jesus erbarmt sich und macht ihn gesund.
Es gibt viele solcher Geschichten in der Bibel. Mir fällt es manchmal schwer, sie weiter zu erzählen. Nicht, weil ich nicht glauben könnte, dass Jesus Menschen von ihren schweren Krankheiten geheilt hat, sondern, weil ich mir überlege, wie das wohl für all die ist, die auch heute schwer krank sind. Die vielleicht auch beten: „Mach mich gesund, Gott". Und trotzdem nicht gesund werden. Wie klingt so eine Geschichte dann?
Wenn man solche biblischen Heilungsgeschichten für Unsinn hält oder für fromme Übertreibungen, dann mag es noch gehen. Aber wenn man glaubt, so wie der Kranke damals, dass Gott Kranke heilen kann - wie geht es einem dann damit? „Wenn Du willst kannst Du mich gesund machen!" hat er gesagt und wurde gesund. Wenn einer aber nicht gesund wird, muss der sich dann sagen: Gott könnte mir wohl helfen. Aber er will nicht?
Ich selbst glaube nicht, dass man Gott für eine Krankheit verantwortlich machen kann. Genau so wenig wie für das Wetter, für ein Tor beim Fußball oder für Krieg und Frieden in der Welt. Aber ich vertraue darauf, dass er mir helfen kann, dass zu tragen und mit dem zu leben, was das Leben bringt. Ich kann ihn bitten, dass er mir und anderen beisteht, das richtige zu tun.
Deshalb verstehe ich diese Geschichte von der Heilung eines Schwerkranken anders, über die heute in den evangelischen Gottesdiensten gepredigt wird. Der Mann hatte Aussatz. Das war eine Hautkrankheit, die damals nicht heilbar war und tödlich endete. Weil sie so ansteckend war, wurden die Kranken in menschenleere Gegenden verbannt. Von allen Gesunden isoliert mussten sie dort leben und durften sich den Gesunden nicht nähern. Aussatz gibt es heute kaum noch, in Europa schon gar nicht. Man kann die Krankheit außerdem mit Medikamenten behandeln. Aber Menschen, die isoliert sind, die gemieden werden und mit denen keiner zu tun haben will, die gibt es auch heute. So einer sagt: „Wenn du willst, kannst Du mich gesund machen!" Wenn Du willst, kann ich wieder dazu gehören. Wenn Du willst, muss ich nicht mehr allein sein. Und Jesus sagt zu ihm: „Ich will. Sei gesund!" Ich finde, damit bestätigt er genau das, was der Kranke gespürt hat. Man muss es wollen. Dann kann man solchen isolierten und von allen gemiedenen Menschen helfen. Man muss es wollen. Dann wird es ihnen besser gehen.
Jesus hat das so bestätigt. Vielleicht sollten wir Christen uns daran ein Beispiel nehmen.

Per E-Mail empfehlen