Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR2 Lied zum Sonntag

29AUG2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Musik 

Bei solchen Klängen kann ich ausruhen, im Sommer die Seele baumeln lassen. Musik im Sechsachteltakt, sanft bewegt, aber zugleich in sich ruhend. Diese Musik stammt von Louis Lewandowski. Er hat um die Mitte des 19. Jahrhunderts in der jüdischen Gemeinde Berlin gewirkt. Dort hat er Chöre geleitet und komponiert. Im Mittelpunkt steht hier der vielen vertraute 23. Psalm: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, auf grasigen Auen lässt er mich ruhn, an stille Wasser leitet er mich.“

Musik 

„Der Herr ist mein Hirte“. Mir gefällt, wie mein Leben sich in diesem Psalm gleichsam spiegelt: mit seinen Höhen und Tiefen. Da kann ich innerlich mitgehen auf der „Psalm-Wanderung“ von Louis Lewandowski. Das Hauptthema heißt Vertrauen. Das Vertrauen soll mein Leben so „tragen“, wie der gute Hirte eines seiner Schäfchen trägt und schützt. Aber der Psalm ist mehr als ein idyllisches Bild. Er nennt auch die dunklen Stunden mit dem Wort „Todesschatten“. Und hier wechselt die Musik von Dur nach Moll. Der Chor singt: „Auch wenn ich wandle im Tal des Todesschattens, fürcht‘ ich kein Leid, kein Leid, denn du bist bei mir.“

Musik 

Wenn ich diesen Psalm höre, kommen mir die jüdischen Sängerinnen und Sänger in den Sinn, die ihn zuerst gesungen haben und bis heute singen: in Synagogen, in Schulen und zu Hause. In guten und in schrecklichen Tagen. Im nationalsozialistischen Rassenwahn wurden Millionen von ihnen ermordet, vielleicht mit Psalmen im Herzen und vielleicht auch auf den Lippen. Haben die Psalmen ihnen geholfen? Das weiß ich nicht. Aber ich hoffe es!

Musik 

Mich inspirieren die Psalmen immer wieder. Vor allem dann, wenn ich sprachlos bin. Sprachlos vor Freude, aber auch manchmal sprachlos vor Ärger, wenn mal alles drunter und drüber geht. Psalm 23 sagt mir dann, dass es noch eine wichtigere Perspektive gibt. Wichtiger als das, was ich gerade erlebe. Am Schluss stehen die hoffenden Worte: „Ja, nur Glück und Heil folgen mir nach all‘ meine Lebenstage, und ich kehr‘ zurück in das Haus des Ewigen für die Dauer der Zeiten.“

Musik 

-------------------------------------------------------------------

CD Louis Lewandowski: Eighteen Liturgical Psalms. Hungarian Radio Choir. Leitung: Andor Izsák. Label Deutsche Grammophon 2020. LC 0173.

Musik 1         Louis Lewandowski, Psalm 23 – Orgelvorspiel
Musik 2         Vorspiel und Vers 1 + 2 aus Psalm 23
Musik 3         Vers 4
Musik 4         Orgelvorspiel (Ausschnitt)
Musik 5         Vers 6 (Schluss der Komposition)

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33823