Manuskripte

 Altfried G. Rempe

Alle Manuskripte von Altfried G. Rempe

Trier, Katholische Kirche

577 Texte vorhanden

Zeige Manuskripte 1 bis 10 von 577



Gespräche mit Gott…

SWR3 Gedanken

Samstag, 03. Januar 2015

Die Kollegin Margit spricht mit ihrem Mobiltelefon;
na ja – mit ihrem Smartphone.
Manchmal telefoniert sie auch – aber ganz oft
redet sie anscheinend wirklich mit dem Teil.

„Zeig mir den Weg zu dem und dem Laden“ – und die App,
Siri heißt sie, sagt kurz, was sie verstanden hat,
klappt dann eine Karte auf den Bildschirm
und zeigt den kürzesten Weg von hier quer durch ... weiterlesen »

So Gott will und wir leben…

SWR3 Gedanken

Donnerstag, 01. Januar 2015

Naomi Rachel berichtet, dass ihr jüdischer Großvater
es wirklich extrem getan hat;
ich selbst habe auch noch Menschen kennengelernt,
die damit ganz vertraut umgegangen sind, natürlich irgendwie:
Sie verabreden sich mit anderen Menschen zu einem Treffen
oder zu einem anderen Termin;
sie versprechen, etwas zu erledigen oder anzurufen –
und sagen dazu: So GOtt will.

Wir essen heute ... weiterlesen »

Silvester…

SWR3 Gedanken

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Es war fremd, muss ich zugeben:
Ich war noch keine achtzehn, zum ersten Mal erlebte ich eine Silvesternacht
ohne meine Eltern und die Geschwister.
War zwischen zwei Musik-Tagungen für diese eine Nacht
bei meiner alten Musik-Lehrerin.
Tante Cläre nannten wir sie – eine tolle Frau. 
Die hatte mir schon als Kind die Flötentöne beigebracht -
und jetzt hatten wir tolle Chor- und Orchestermusik ... weiterlesen »

milliarden-spiel…

SWR3 Gedanken

Dienstag, 30. Dezember 2014

Es geht um Milliarden:
Jeder Mensch mit ausländischer Herkunft zahlt in Deutschland
jedes Jahr 3.300 Euro mehr Steuern, Renten- und Krankenversicherung ein
als er aus den Kassen herauskriegt.
Im Durchschnitt.
Summe: fast hundertfünfzig Milliarden Euro von Menschen
mit ausländischem Pass in und für Deutschland…
So viele Zahlen. Also wird doch alles gut – oder?

Irgendwas ist da aber falsch. ... weiterlesen »

TSUNAMI…

SWR3 Gedanken

Montag, 29. Dezember 2014

 Zehn Jahre danach – und die Erinnerung an den Tsunami wirkt noch ganz frisch; und weckt auch wieder die Frage: Warum…

Es war ein schrecklicher zweiter Weihnachtstag vor zehn Jahren:
Ein Seebeben vor Sumatra löst eine riesige Flutwelle aus,
der Tsunami reißt viele tausende Menschen in den Tod;
Fischer und Händler, zahllose Kinder,
Frauen und Männer, die in der Tourismus-Industrie ... weiterlesen »

Flüchtlingskind…

SWR3 Gedanken

Sonntag, 28. Dezember 2014

 Auch in der Bibel sind dieser Tage Menschen auf der Flucht.
Sind Menschen in der Fremde, geduldet so gerade noch,
am Rande der Gesellschaft…
Klar, die heilige Familie,
Maria Josef und der kleine Jesus:
Statt zu Hause in Nazaret ist der unterwegs zur Welt gekommen.
Und leider war in der Hochsaison zu Betlehem
kein Zimmer mehr frei gewesen…
Wie gut, dass da wenigstens noch der Stall zu ... weiterlesen »

Friedensnobelpreis und Missio…

SWR3 Gedanken

Samstag, 25. Oktober 2014

Entweder ist das hier ein ganz besonders guter Zufall; oder es ist eine glückliche Fügung, wie manche das sehen mögen. Jedenfalls passt es gut zusammen: Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass zum ersten Mal überhaupt jemand aus Pakistan den Friedensnobelpreis bekommen wird: Malala Yousafzai, siebzehnjährige Schülerin aus dem pakistanischen Swattal,
teilt ihn sich mit dem Inder Kailash Satyarthi. Friedensnobelpreis also einerseits. ... weiterlesen »

Wo man singt…

SWR3 Gedanken

Freitag, 24. Oktober 2014

Ode an die Freude, Europahymne – jedenfalls führt die Musik morgen mal wieder Menschen zusammen, die eigentlich durch Grenzen getrennt sind…
Europa hat sich das Stück zur mehr oder weniger offiziellen Hymne gemacht; es wird fast immer gespielt und gesungen, wenn es besonders feierlich wird: Das Schluss-Stück aus der neunten Symphonie von Ludwig van Beethoven, die Ode an die Freude. Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium... ... weiterlesen »

welt-geburtstag…

SWR3 Gedanken

Donnerstag, 23. Oktober 2014

23. Oktober 2014, zwölf Uhr: heute Mittag hat die Welt Geburtstag. James Ussher hat es ausgerechnet, irischer Erzbischof im 17. Jahrhundert. Er hat einfach die Bibel hergenommen und mit den vielen Zeitangaben dort gerechnet. 1012 vor Christus – nur mal als Beispiel, hat König Salomo danach den Grundstein für den Tempel in Jerusalem gelegt.
Laut Bibel war das "im vierhundertachtzigsten Jahr nach dem Auszug der Kinder Israels aus Ägypten" gewesen. ... weiterlesen »

brot in den tank?…

SWR3 Gedanken

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Die Tafeln bekommen Konkurrenz“, war die Schlagzeile. Ja geht’s noch?
Da gibt es Supermärkte, die ihre Lebensmittelreste an die Biogas-Anlage in der Nachbarschaft abgeben oder sogar verkaufen – und das wäre natürlich ein Skandal, gefühlt jedenfalls. Jetzt also auf dem schnellen Weg: Mindesthaltbarkeitsdatum bald erreicht –
ab in die Biogas-Anlage mit dem Zeug – Fleisch oder Käse oder ... weiterlesen »