Manuskripte

Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Haben Sie auch schon mal weiche Knie bekommen? Sind Sie auch schon mal eingeknickt? Das passiert, wenn einen der Mut verlässt. Aber das Gegenteil ist auch schlecht: durchgedrückte und steife Knie. Die Bibel erzählt uns da eine schöne Geschichte:

Die Freunde von Jesus sind nachts mit ihrem Boot auf dem See unterwegs. Da bricht ein heftiger Sturm los. Nicht lebensgefährlich, aber doch ziemlich beängstigend. Jesus war allein am Ufer zurückgeblieben. Plötzlich sehen die Jünger ein helles Licht auf sich zukommen. „Ist das nicht Jesus?!“ meint einer. Petrus will es genau wissen: „Jesus, wenn du das bist, dann lass mich zu dir kommen.“ – Eine Stimme fordert ihn auf: „Dann komm!“

Petrus schwingt seine Füße über die Bordkante und geht wirklich einige Schritte auf dem Wasser. Doch dann sieht er die hohen Wellen, bekommt es mit der Angst zu tun und versinkt im Wasser. Die Angst ist ihm förmlich in die Glieder gefahren. Und vor lauter Angst haben seine Knie nicht mehr mitgespielt. Wahrscheinlich hat er weiche Knie bekommen. Oder sie sind vor lauter Angst stocksteif geworden. Und so ist er untergegangen.

Ich kann mich gut in Petrus hineinversetzen. Immer wieder mal stehe ich vor der Wahl: Will ich etwas Neues wagen. Und dann sagt eine Stimme in mir: Das geht nicht! Das kannst du nicht. Das ist viel zu gefährlich… Und vor lauter Angst sehe ich schließlich nur noch Probleme und mich verlässt aller Mut. Ich werde starr und steif oder bin wie gelähmt.
Jesus aber macht Petrus Mut. Und so wagt Petrus etwas, was er noch nie getan hat.  

Wenn ich Angst habe, tut mir so eine Stimme gut. Die mir nicht vorjammert, was alles nicht geht und warum ich eigentlich verrückt bin. Wie gut, wenn dann jemand sagt: Hab Mut und komm. Ich bin bei dir. Und ich helfe dir gegen die Stimmen der Angst. Schau auf mich, nicht auf die Wellen.

Manchmal sagen Freunde mir das. Manchmal glaube ich, Jesu Stimme selber zu hören. Das macht mir Mut - und gibt mir kräftige und elastische Knie.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=24626

Netiquette

Anregungen, Lob, Kritik - hier können Sie sich zu unseren Sendungen im SWR äußern.

Ihre Kommentare werden moderiert und dann so bald wie möglich freigeschaltet.

Wir bitten Sie aber, bei Ihren Beiträgen folgendes zu beachten:
Ein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars besteht grundsätzlich nicht.
Ihre Kommentare sollten fair und sachlich gehalten sein. Wir bitten Sie die folgende Richtlinien bei Ihren Kommentaren zu kirche-im-SWR.de zu beachten.

Kommentare dürfen nicht

  • strafbar oder die Rechte Dritter verletzend
  • gegen die guten Sitten verstoßend
  • beleidigend oder ehrverletzend
  • politisch oder religiös extrem
  • Religionen, Weltanschauungen, Menschen pauschal verurteilend
  • fremdsprachlich
  • pornographisch, obszön oder jugendgefährdend
  • unsinnig oder anderweitig inakzeptabel sein.
  • Kommentare sollen sich auf Sendungen der Kirchen im SWR Programm beziehen.
  • Es dürfen keine Beiträge mit gewerblichem und/oder werbendem Charakter eingestellt werden.
  • Eine kommerzielle Nutzung durch z.B. das Anbieten von Waren oder Dienstleistungen ist nicht erlaubt.
  • Die Beiträge dürfen keine Links enthalten.
  • Zitate müssen durch die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers belegt sein.

Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Beiträge nicht freischalten, melden Sie sich daher bitte mit Ihrem Namen an. Geben Sie am besten auch Ihre E-Mail- Adresse an, damit wir Ihnen gegebenenfalls individuell antworten können.

Durch das Abschicken Ihres Beitrags räumen Sie kirche-im-SWR.de das Recht ein, Ihre Beiträge dauerhaft zu präsentieren, in Beiträge einzuarbeiten (ohne Namensnennung) oder sie nach redaktionellem Ermessen zu löschen. Wir behalten uns vor, diese Richtlinien ggf. zu ändern bzw. zu ergänzen.

Wenn Sie Anmerkungen haben, die Sie uns direkt zukommen lassen möchten, die aber nicht veröffentlicht werden sollen, schicken Sie uns bitte eine Mail an: ev.rundfunkpfarramt.bw@kirche-im-swr.de

Schließen