SWR3 Worte

16SEP2022
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Ein Nichtjude fragte einmal Rabbi Jehoschua Ben Korcha: „Warum wählte G-tt einen Dornbusch, um mit Moses aus ihm zu reden?“ Der Rabbi antwortete: “Hätte er einen Johannisbrotbaum oder einen Maulbeerbaum gewählt, so würdest Du ja die gleiche Frage gestellt haben. Doch es ist unmöglich, dich ohne eine Antwort fortgehen zu lassen. Daher sage ich Dir, dass G-tt den ärmlichen und kleinen Dornbusch gewählt hat, um Dich zu belehren, dass es auf Erden keinen Platz gibt, an dem G-tt nicht anwesend ist. Noch nicht einmal einen Dornbusch.“ (Midr.Exodus rabba 2.5)

 

„Es lehrten unsere Meister....“
Rabbinische Geschichten
Von Jakob J. Petuchowski

https://www.kirche-im-swr.de/?m=36164
weiterlesen...