zurück
fullname

Olivia Costanzo

Katholische Kirche

So viele Worte…

Wird einem das Interesse an Sprache und Worten bereits in die Wiege gelegt? Ich weiß es nicht. Aber durch eine italienische Mama und einen badischen Papa klingt Heimat für mich ein bisschen italienisch und vor allem auch „kerrlocherisch“, wie man in Kirrlach, einem Ortsteil von Waghäusel sagen würde, in dem ich aufgewachsen bin.

Ganz schnell entdeckte ich als Kind neben der Sprache auch das Singen. Glaubt man den Menschen, die mich haben aufwachsen sehen, oder hören, muss man hier schon fast sagen, hatte ich wohl schon damals immer ein Lied auf den Lippen und diese Liebe zur Musik und zum Gesang ist bis heute geblieben.

In der Schule kam dann die Begeisterung für das Theaterspielen und das geschriebene Wort dazu. In der Schülerzeitungsredaktion entstanden die ersten Versuche Worte zu Texten und Artikeln zu verarbeiten. Und als Leseratte werden besonders gerne Bücher verschlungen, am liebsten, wenn sie kriminalistisch-spannend Geschriebenes enthalten.

Eine ganz neue Welt von Worten eröffnete mir mein Theologiestudium in Freiburg. Wissenschaftliche Worte, kirchenpolitische Worte, Worte des Zweifelns und Fragens, aber auch Hoffnungs- und Glaubensworte.

In einem Lied von Norbert Becker heißt es: „So viele Worte verkünden die Botschaft…“. Als Pastoralassistentin bin ich immer wieder auf der Suche nach den richtigen Worten und habe gelernt, dass man diese oft erst durch das Zuhören findet.

Mein Beruf hat mich nun auch zu den „Worten“ beim SWR geführt. Ich bin gespannt, welche Worte sich hier hören und sprechen lassen und freue mich auf das Suchen und Finden von noch so vielen Worten!