Manuskripte

SWR3 Worte

Die Theologin Dorothee Sölle an ihre drei Töchter

Bitte lasst eure zimmer nicht verkommen
Wenn eure zimmer hässlich sind
werdet ihr euch selber nicht lieb und wert halten

wenn ihr euch selber nicht ehrt
werden eure Gedanken ohne spannkraft sein

wenn eure gedanken nichts anziehen,
werden eure bewegungen ungenau
wenn eure bewegungen fahrig sind,
wird eure haut nichts von den blumen lernen
wenn eure haut nichts von den blumen lernt,
wird euer herz wüst und leer sein
Wenn euer herz gleichgültig ist,
bleibt ihr unvertraut mit dem schönen
wenn ihr ohne Vertrauen lebt,
könnt ihr die hälfte des himmels nicht tragen
wenn ihr die hälfte des himmels nicht tragt,
könnt ihr über eure alte mutter nicht lachen
Bitte lasst eure zimmer nicht verkommen.

Dorothee Sölle
In: Verrückt nach Licht, © Wolfgang Fietkau Verlag, Kleinmachnow
https://www.kirche-im-swr.de/?m=7580