Manuskripte

SWR3 Gedanken

Das ist „soo niice“. Wer jetzt weiß, was ich meine, hat wahrscheinlich Kinder. Oder Enkel. Oder kennt jedenfalls kurze Menschen. Solche, die denglisch reden und sich dauernd freuen. Klar, wer unter 1,40 m ist, kann ja auch viel weiter hoch staunen. „Ooo, so blau“ der Himmel, „soo schön“ das Wetter, „soo lecker“ das erste Eis auf der Terrasse. „Einfach voll nice“, juchzt der Kleine schlumpfeisverschmiert, „Früühling“!

„Ja schön, aaber zu früh“, sage ich, von oben herab, „das ist der Klimawandel, früher gab´s ja noch echt Frühling und viele Vögel und die Kugel Eis hat 15 Pfennig gekostet und nicht 1Euro 50, und…“ Der Kurze hört weg, legt den Kopf in den Nacken und blinzelt Löcher in die Luft. Fröhliche Löcher. Vielleicht wurde nie so froh in den Himmel geblinzelt. Ich sollte ein Foto machen für eine dieser leicht kitschigen Karten mit Bibelvers: „Dies ist der Tag, den Gott macht, lasst uns freuen und fröhlich sein“. (Ps 118,24)

Ich grinse und frag mich, warum ich nur „Ja, schön, aaber…“ sagen kann. „Kommen die Bienen wieder?“, der Kleine zeigt unters Dach, „es gibt ja nicht mehr viele, wenn wir da oben offenlassen, helfen wir denen.“ Diesmal nicke ich nur. Der Kater kommt. Er schließt die Augen, lüpft den grauweißen Dreieckskopf, rümpft das Schnäuzchen, schnüffelt genüsslich in den Frühlingswind. Jetzt ergebe ich mich. Vielleicht kann ich es ja noch. Ich lege den Kopf in den Nacken und blinzle nach oben. „Nice, gell?“, fragt der Kurze. „Aber voll“, sage ich.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=28260

Netiquette

Anregungen, Lob, Kritik - hier können Sie sich zu unseren Sendungen im SWR äußern.

Ihre Kommentare werden moderiert und dann so bald wie möglich freigeschaltet.

Wir bitten Sie aber, bei Ihren Beiträgen folgendes zu beachten:
Ein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars besteht grundsätzlich nicht.
Ihre Kommentare sollten fair und sachlich gehalten sein. Wir bitten Sie die folgende Richtlinien bei Ihren Kommentaren zu kirche-im-SWR.de zu beachten.

Kommentare dürfen nicht

  • strafbar oder die Rechte Dritter verletzend
  • gegen die guten Sitten verstoßend
  • beleidigend oder ehrverletzend
  • politisch oder religiös extrem
  • Religionen, Weltanschauungen, Menschen pauschal verurteilend
  • fremdsprachlich
  • pornographisch, obszön oder jugendgefährdend
  • unsinnig oder anderweitig inakzeptabel sein.
  • Kommentare sollen sich auf Sendungen der Kirchen im SWR Programm beziehen.
  • Es dürfen keine Beiträge mit gewerblichem und/oder werbendem Charakter eingestellt werden.
  • Eine kommerzielle Nutzung durch z.B. das Anbieten von Waren oder Dienstleistungen ist nicht erlaubt.
  • Die Beiträge dürfen keine Links enthalten.
  • Zitate müssen durch die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers belegt sein.
  • offensichtlichen Missbrauch von Klarnamen enthalten

Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Beiträge nicht freischalten, melden Sie sich daher bitte mit Ihrem Namen an. Geben Sie am besten auch Ihre E-Mail- Adresse an, damit wir Ihnen gegebenenfalls individuell antworten können.

Durch das Abschicken Ihres Beitrags räumen Sie kirche-im-SWR.de das Recht ein, Ihre Beiträge dauerhaft zu präsentieren, in Beiträge einzuarbeiten (ohne Namensnennung) oder sie nach redaktionellem Ermessen zu löschen. Wir behalten uns vor, diese Richtlinien ggf. zu ändern bzw. zu ergänzen.

Wenn Sie Anmerkungen haben, die Sie uns direkt zukommen lassen möchten, die aber nicht veröffentlicht werden sollen, schicken Sie uns bitte eine Mail an: ev.rundfunkpfarramt.bw@kirche-im-swr.de

Schließen