Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Kontaktanzeigen sind interessant. Jetzt habe ich wieder mal eine ganz besondere gelesen. Die hat es mir wirklich angetan. Eine Frau sucht einen Mann. Das ist ja noch nicht so besonders. Aber sie formuliert es so charmant, sodass man einfach beeindruckt sein muss.
Suche tageslichttauglichen Mann heißt ihre besonders anspruchsvolle Botschaft.
Tageslichttauglich verstehe ich so, dass sie mit dem nicht nur nach Anbruch der Dunkelheit vor die Tür gehen will, sondern sogar am helllichten Tage. Sie möchte mit anderen Worten sich nicht schämen müssen, mit ihm gesehen zu werden, das darf nicht etwa zum Imageproblem werden. Tageslichttauglich. Also vorzeigbar, passend, schön, ansehnlich mindestens.
Wer von uns möchte nicht umgeben sein von Menschen, die tageslichttauglich sind, in deren Nähe man und Frau sich wohl fühlt und gerne gesehen wird. Und jetzt denke ich mir, als Pfarrer eben, Sie werden es mir hoffentlich nachsehen, dass das doch auch auf unseren Glauben anzuwenden sein könnte.
Solange wir unser Christ sein irgendwie verschämt zuhause einsperren und uns kaum damit vor die Haustür trauen, solange ist er eben alles andere als tageslichttauglich. Wir schämen uns, ihn öffentlich zu zeigen. Nur im stillen Kämmerlein aber verkümmert er so vor sich hin.
Er braucht  auch frische Luft und freien Ausgang, er möchte gerne mit unter die Leute genommen werden. Dass wir an Gott glauben, das muss so attraktiv und anziehend sein, finde ich, dass wir damit gerne aus uns herausgehen.
Und wenn uns jemand anspricht und fragt:
Hallo, was hast du denn da bei dir? Dann soll es uns nicht die Schamesröte ins Gesicht treiben, wenn wir sagen:
Darf ich vorstellen, das ist mein Glaube, der gehört zu mir, wir sind ernsthaft zusammen und wollen es auch bleiben. Alles was sich nicht als tageslichttauglich erweist, taugt doch auch nichts, oder?
Übrigens auch nicht für die Nacht, schon gar nicht für die.
Die Schönheit unseres Glaubens entdecken, ihn mit hinaus nehmen und gerne zu ihm stehen, das wäre ein großes Ziel, das unserer ganzen Umgebung gut täte.
In einem Psalm der Bibel wird einmal sogar von Gott geschwärmt, wie von einem betörend schönen Partner an unserer Seite. Da heißt es so:

„Lobe den Herrn meine Seele!
Herr mein Gott
Du bist sehr herrlich, Du bist schön und prächtig geschmückt, Licht ist dein Kleid, das du anhast..."
(Psalm 104)

Tageslichttauglich oder?

https://www.kirche-im-swr.de/?m=9089