Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Haben Sie auch ein Ehrenamt? Mindestens eins? Wenn ja, dann gehören sie zu einer ganz besonders wertvollen Sorte. Nämlich zu den Leuten, ohne die gar nichts geht.
Kein Verein, keine Partei, kein Chor, keine Gruppe, keine Kirche keine Gesellschaft nichts könnte existieren ohne SIE!
Das Ehrenamt ist die Grundlage unseres Zusammenlebens.
Darum werden auch weiterhin immer und überall Leute wie sie ganz dringend gesucht.
Und GOTT braucht solche Leute auch. Schon immer! Von Anfang an ist er auf der Suche nach Ehrenamtlichen. Die zu finden ist auch für ihn ein echtes Problem. Weil in der Regel kein Mensch nur so dasitzt und darauf wartet, dass der liebe Gott vorbeikommt und einen Auftrag für ihn hat.
Wir sind alle mit uns selbst voll ausgelastet. Alle haben wir mit unserem Alltag gut zu tun.
So auch – vor Zeiten – der große Mose. Die Bibel erzählt, dass er es längst zu was Anständigem gebracht hat-Er ist nämlich hauptberuflicher Schwiegersohn und damit beschäftigt, die Schafe seines Schweigervaters zu hüten.
Das füllt ihn völlig aus. Und da kommt aus heiterem Himmel Gott selbst auf ihn zu, völlig unverhofft natürlich wie es so seine Art ist und sagt: „Hallo Mose! Ich hätt da einen Auftrag für dich.
Schau her, ich bräuchte mal schnell einen ehrenamtlichen Helden und da habe ich an dich gedacht.
Komm und befreie doch mein Volk, du weißt ja, wie es unter dem Pharao schikaniert und ausgebeutet wird.
Damit muss endlich Schluss sein. Lass alles stehen und liegen und sei so gut und bring die Sache mal eben für mich in Ordnung.
Das muss dir doch eine Ehre sein…“Und Mose, nicht schlecht erstaunt, schüttelt nur mit dem Kopf und verspürt nicht die geringste Lust auf dieses Amt, bei aller Ehre.
Und darum fängt er an allerhand Fragen zu stellen, nur um Gott los zu werden.
„Wer bin ich denn, dass ich so was mache? Such dir doch einen anderen Dummen dafür!
Und überhaupt:
Wer bist du denn eigentlich? Wie ist dein Name?
Und bist Du nicht selbst das größte Rätsel? Ach Gott! Ich kann das nicht! Und ich will das nicht!
Ehrenamt hin oder her. Es ist zu schwer!“ Aber Gott lässt sich einfach nicht abwimmeln.
Und als der große kleinmütige Mose seinen letzten Trumpf aus dem Ärmel zieht, mit dem er seine Untauglichkeit für diesen Job nachweisen will, da hat er sich endgültig verzockt.
„Ich kann doch gar nicht gut reden!“ sagt er und meint, dass er gar nicht weiß, was er dem bösen Pharao sagen soll.
Da klatscht der liebe Gott in die Hände und sagt:
„Macht nichts! Nicht schlimm, wenn du das nicht kannst!
Ich kenne einen, der kanns und der wills und der kommt mit und da kommt er schon:
Bitteschön: das ist Herr Aaron! Ab sofort seid ihr zu zweit:
Du trägst die Verantwortung und der Aaron trägt die Anliegen vor.“
Womit bewiesen wäre:
Das Ehrenamt ist von Anfang an so gemacht, das man es erstens nicht loswird und dass man es zweitens dabei ganz schnell allein nicht schafft.
Ein Ehrenamtlicher allein kanns um Gottes Willen nicht sein.
Also sehen sie zu, dass sie heute Ihren Aaron finden.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=5972