Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR4 Abendgedanken

13JAN2022
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Als Kind habe ich gerne Völkerball gespielt. Das hat mir Spaß gemacht. Das ist eine meiner Erinnerungen an die Pausen in meiner Grundschulzeit.

Was ich weniger mochte, war das Auswählen der Mannschaft. Wenn wir alle in einer Reihe standen und die Teamchefs ihre Mannschaften gewählt haben. Ich war meistens eine der letzten, die aufgerufen wurde. Vielleicht lag es daran, dass ich so klein war oder nicht schnell genug oder nicht fest genug werfen konnte. Keine Ahnung. Die Teamchefs hatten sicher ihre Gründe.

Aber weh getan hat es schon, zu warten und zu hören, wie die anderen Namen genannt wurden. Und dann immer die Hoffnung: Hoffentlich bin ich nicht die letzte.

So im Nachhinein frage ich mich schon, ob ich das anders gemacht habe. Ich weiß es gar nicht mehr. Weder ob ich jemals die Spieler für eine Mannschaft ausgewählt habe oder ob ich andere Kriterien hatte, meine Mannschaft zusammen zu stellen als die anderen Kinder. Daran kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.

Das ist die Losung für dieses Jahr. Ein Bibelwort, das über diesem neuen Jahr steht und somit auch mein Motto für das Jahr ist. Ein Motto, das mich herausfordert. Niemanden abzuweisen, das ist wirklich schwer.

Völkerball auf dem Schulhof – da fängt es schon an. Wen wähle ich in meine Mannschaft und warum schließe ich andere aus? Was sind meine Kriterien für den Ausschluss?

Wen lasse ich heute in mein Haus und wen nicht? Es ist schwierig, jeden einzulassen. Weil es auch Menschen gibt, die so anders sind als ich, die anders leben, anders denken, anders handeln. Die mich sozusagen herausfordern, von mir verlangen, dass ich auch meine Lebensweise hinterfrage, meine Werte verteidige oder vielleicht auch ändere.

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.

Mich fordert diese Jahreslosung heraus. Im positiven Sinn. Ich werde nun immer mal wieder überlegen, wie ich mit Menschen umgehe, die zu mir kommen. Vielleicht spiele ich einfach ab und an in Gedanken mal Völkerball. Damit ich weiß, was meine Kriterien für das Einlassen und Abweisen sind.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=34634