Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

22JUL2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Am Geburtstag wird deutlich, was Gnade ist.
Glück- und Segenswünsche trudeln ein, oft gibt es Kuchen. Manchmal kommt Besuch. „Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst…“, so haben Kolleginnen und Kollegen dieses Jahr für mich gesungen. Ich habe Geschenke bekommen. Und alles, weil ich geboren bin. Es geht nicht um meine Leistung, nicht um mein Aussehen, nicht um irgendetwas sonst, das ich getan habe. Andere feiern mit mir, weil es mich gibt. Sie feiern mit mir den Tag meiner Geburt. Sie feiern mit mir, obwohl sie mich kennen über die vielen Jahre mit meinen tollen Seiten und mit meinen Ecken und Kanten. Das rührt mich jedes Jahr neu, macht mich ganz tief innen glücklich, gibt mir Kraft für mein neues Lebensjahr.

Für mich ist das vergleichbar mit Gottes Gnade. In der Bibel wird an vielen Stellen von ihr gesprochen. Dann geht es immer darum, dass Gott sich uns zuwendet, einfach weil wir sind. Nicht fromm, nicht schön, nicht intelligent, sondern Geschöpf. Gottes Geschöpf. Paulus formuliert das in einem Brief an eine Gemeinde so: Denn aus Gnade seid ihr gerettet - durch Glauben. Das verdankt ihr nicht eurer eigenen Kraft, sondern es ist Gottes Geschenk.“ Gott macht uns ein Geschenk, nicht weil wir so toll sind. Gott feiert, weil ich bin, weil du bist. Gnade bedeutet also, dass Gott mit jedem von uns Geburtstag feiert. Nicht nur einmal im Jahr, sondern jeden Tag aufs Neue.

Sich das klar zu machen, nicht nur am eigenen Geburtstag, das berührt, macht ganz tief innen glücklich und gibt Kraft.
Und so gilt nicht nur den Geburtstagskindern heute Morgen: wie schön, dass du geboren bist, Gott hätte dich sonst sehr vermisst.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33529