Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Vor kurzem bin ich mal wieder Gott begegnet. Im Advent warten wir ja aufs Christkind. Dass Gott in die Welt kommt. Als Mensch. Und genau das ist mir passiert. Im Intercity. Gott hatte Jeans und eine Lederjacke an und ein Piercing in der Nase. Gott war eigentlich kein er, sondern eine sie, Mitte dreißig und hatte ein Kind. Milla, vier Jahre alt.

Die zwei stehen also im Eingangsbereich des Intercitys. Der Zug fährt langsam in den Bahnhof und Milla ist ganz aufgeregt. Sie will raus und zieht an der Tür. „Nein“ sagt Gott. Das darfst du nicht anfassen.“  Milla zuckt zurück, streckt aber ihre Hand gleich wieder aus nach dem roten Knopf neben der Tür. „Ich habe gesagt nein! Das ist verboten.“ Gott hat jetzt eine steile Falte auf der Stirn. Milla legt den Kopf schräg und versucht es am grünen Knopf. „Was hab ich gesagt?“ Gottes Stimme klingt jetzt ziemlich gereizt. „Das ist tabu! Jetzt werde ich aber böse!“

Ein bisschen unfreundlich, denke ich. Gut, Gott hat den Menschen ja die zehn Gebote gegeben. Du sollst nicht lügen, nicht stehlen, nicht töten. Alles vernünftig. Du sollst die Tür vom Zug nicht öffnen, solang er rollt. Das ist auch vernünftig. Aber könnte Gott nicht ein bisschen freundlicher sein? An Millas Vernunft appellieren? Ihr erklären, was Schreckliches passieren kann? Milla, kess wie sie ist, streckt jetzt die Hand nochmal aus, schaut dabei Gott ins Gesicht und zuckt zutiefst erschrocken zurück. Und dann, mit unendlich trauriger Stimme sagt sie; „Jetzt bin ich nicht mehr deine Milla.“ Mir kommen fast die Tränen, aber Gott sagt nur: „Papperlapapp! Natürlich bist du meine Milla. Du bist und bleibst immer meine Milla. Da kannst du machen, was du willst.“

Für einen Moment ist Milla irritiert und ich denke: Genau so ist Gott. Warnt und verbietet. Aber egal was du machst, du bleibst immer Gottes Kind. Du fällst nie aus seiner Liebe raus. Da kannst du machen, was du willst.
Die Zug Tür zischt und geht auf. Milla fasst Gott bei der Hand und sagt: „Wenn wir draußen sind, machen wir dann wieder Engelchen flieg?“

https://www.kirche-im-swr.de/?m=23283