Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Gerade bin ich aufgebrochen in ein neues Jahr: 2016. Doch was bringt ein Aufbruch alles mit sich? Ein Gedicht von Christa Spilling-Nöker lässt mich darüber ganz neu nachdenken. Sie schreibt:

Aufbrechen

heißt vielleicht nicht einmal in erster Linie:

sich auf den Weg machen.

Aufbrechen meint zunächst einmal:

die innere Schale, die Maske,

die du dir zum Schutz vor den anderen

zugelegt hast, aufzubrechen,

dich zu öffnen für neue Gedanken,

neue Erfahrungen, neue Begegnungen.

Aufbrechen heißt also:

Sich bereitzuhalten für das Wunder.

Wo immer solches geschieht,

da bist du schon mitten auf dem Weg.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=21104