Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

In Liebesdingen kann ein einziger Augenblick entscheidend sein. Und wenn man das spürt - da muss man schon mal Kopf und Kragen riskieren.
Von so einer atemberaubenden, ersten Begegnung erzählt auch die Bibel:
Da ist einmal Jakob, der weiß noch gar nichts von seinem Glück.
Denn er hat grade eine tagelange Wanderung hinter sich. Und  jetzt sieht er endlich das Ziel vor Augen: Das Haus von Laban – da will er hin.
Schon begegnet er den ersten Hirten, die wollen ihre Schafe tränken. Aber sie müssen noch auf die anderen Hirten warten. Denn der Stein auf der Brunnenöffnung ist so schwer, den kann man nur mit vereinten Kräften runterwälzen.
Und wie Jakob so mit den Hirten redet, da sieht er plötzlich eine wunderschöne Schäferin. Die kommt geradewegs auf den Brunnen zu.
„Das ist Rahel, die Tochter von Laban“, sagen die Hirten.
Und als Rahel näher kommt, wird Jakob miteinemmal von so starken Gefühlen überwältigt, dass er in einer einzigen Bewegung den Stein vom Brunnen wälzt; dann tränkt er die Herde Rahels. - Und im nächsten Augenblick küsst er sie.
Dann bricht er in Tränen aus. Und stellt sich vor.
Das war auch für damalige Verhältnisse nicht gerade die gängige Vorgehensweise. Um nicht zu sagen: ganz schön unverschämt!
Und dennoch: der Auftritt hat seine Wirkung auf Rahel:
Da kommt ein Fremder aus einem anderen Land, beeindruckt sie mit seiner Kraft und seinem Tatendrang - nimmt ihr galant die Arbeit ab - und eh sie sich versieht, wird sie geküsst.
Und im nächsten Moment bricht er in Tränen aus. Und zeigt, dass er auch noch Gefühle hat. Und dann erfährt sie, wer er überhaupt ist.
– Was mag Rahel da nur alles durch Herz und Sinn gewirbelt sein?
Jedenfalls: Es ist der Beginn einer großen Liebe.
Und man sieht: wie ansteckend Gefühle sein können, wenn sie nur so frei und so umwerfend daherkommen.

Eine Frau erzählte mir: Als ihr Mann sie zum ersten Mal gesehen hat, hat er  zu seinen Freunden gesagt: „Das ist die Frau, die ich heiraten werde.“
Dann ist er zu ihr hinüber gegangen, hat sie angesprochen und hat alle Register gezogen. Und hat sie tatsächlich geheiratet.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=19573