Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Willkommen in der Sonntagsruhe. Heute ist alles anders. An Tagen wie diesen geht alles irgendwie ausnahmsweise vor sich. Sie müssen nur mal aus dem Fenster schauen. Auf die Straße. Es herrscht der Ausnahmezustand. Es ist weniger laut, weniger los, weniger geschäftig. Sonntag ist Ruhetag bei uns. Praktisch alle europäischen Länder haben gesetzliche Einschränkungen der Sonntagsarbeit. Der schottische Leichtathlet Eric Liddell hat es seinerzeit mit der Sonntagsruhe besonders ernst genommen. Als tiefgläubiger Christ hat er bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris seine Teilnahme am Vorlauf seiner Spezialdisziplin, dem Hundertmeterlauf, abgesagt, weil der an einem Sonntag stattfinden sollte. Gewonnen hat er später dann trotzdem oder erstrecht. Sonntagsruhe gibt eben Kraft. Vor allem, wenn man zum Training in den Gottesdienst geht. Nachher werden überall die Glocken läuten und dazu  einladen. Auch bei ihnen um die Ecke. Auferstehung wird da gefeiert. Das Leben. Gott. Jesus Christus, der erste Überlebende ruft die Leute zusammen. Ich habe im Dorf meiner Kindheit noch erlebt, wie der Sonntag als heilsame Unterbrechung überall sichtbar war. Das Hoftor unseres Bauernhofes stand sonst immer offen. Aber am Samstagabend wurde es geschlossen. Betriebsruhe, so weit es ging wurde eingehalten. Sonntagskleider, Sonntagsessen, Sonntagsspaziergang, alles hatte da seinen besonderen Platz. Und am Nachmittag kam Besuch. Da rückte die Familie zusammen. Da hat die Oma erzählt und da saßen wir im Wohnzimmer zusammen bei Kaffee und Kuchen. Im Gespräch mit trauernden Menschen fällt mir immer wieder auf, dass das Heimweh am Sonntagnachmittag besonders groß ist. Wer trauert und einen lieben Menschen vermisst, der tut das am Sonntag besonders intensiv. Der Sonntag ist unser Spielraum für das Aufspüren von Nähe. Und heute ist es wieder soweit. Ein Parkplatz für unsere Geschäftigkeit bietet sich an. Wir sind eingeladen zum Boxenstopp. Ohne Sonntage würde es nur noch Werktage geben. Und das wäre ein großer Verlust. Ich wünsche Ihnen eine gute Sonntagsruhe und Sonntagsbegegnungen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=18320