Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

Ich kenne Gott. Ich habe ihn schon gesehen. Im Kino. Er trug weiße Hosen und ein weißes Hemd. Und er sah dem US-Schauspieler Morgan Freeman verblüffend ähnlich.
In dem Film „Bruce Allmächtig" spielt Morgan Freeman Gottvater persönlich. Und er spielt ihn auf eine sehr sympathische Weise. Mit Humor und Gelassenheit und Weisheit. So wie ich ja auch irgendwie gerne hätte, dass Gott ist.
Aber in Wirklichkeit habe ich Gott ja noch nie gesehen. Ich habe keine Ahnung, ob er so humorvoll, gelassen und weise ist. Und schon gar nicht, ob er Morgan Freeman ähnlich sieht. Morgan Freeman sieht das anders.
Obwohl er ihn großartig gespielt hat, ist er der Meinung, dass es Gott gar nicht gibt. Er hält Gott für eine Erfindung der Menschen. Weil es keinen wissenschaftlichen Beweis für Gott gibt. Die Existenz Gottes ist in seinen Augen „nur" eine Frage des Glaubens.
Damit spricht er vermutlich vielen Menschen aus dem Herzen. Die auf der einen Seite nur Ergebnissen aus Versuchsreihen trauen und andererseits ihr Vertrauen auf einen Gott setzen sollen, der in keine Versuchsreihe passt.
Aber so ist das mit dem Glauben. Ähnlich wie mit der Liebe. Die passt auch in keine Versuchsreihe. Und trotzdem ist sie unbestritten da. Es gibt Dinge, die sich wissenschaftlich nicht erfassen lassen. Und bis zum Erweis des Gegenteils werden wir damit leben müssen, dass es so sein kann oder ganz anders.
Ich für mein Teil möchte mein Leben nicht nur in Versuchsreihen aufgehoben wissen, sondern kann gut damit leben, dass es Dinge gibt, die meinen Verstand übersteigen. Die Liebe, das Leben, Gott. Und vielleicht mache ich im Glauben ja sogar die Erfahrung, dass Gott wirklich humorvoll, weise und gelassen ist. Auch wenn Gott womöglich Morgan Freeman nicht die Bohne ähnlich sieht.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=13397