Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Im Buch „Anna schreibt an Mister Gott", versucht die 6jährige Anna ihr Verständnis vom Blick auf die Welt und sich auf selbst zu erklären. Sie schreibt:

Lieber Mister Gott,
Fynn sagt, wenn man in einem Haus wohnt, wo die Scheiben ganz schmutzig sind und guckt raus, dann meint man, die Welt draußen ist so schmutzig, dabei ist sie es gar nicht. Und wenn man von draußen reinguckt ins Haus, dann denkste, es ist innen ganz schmutzig, aber das stimmt auch nicht. Es sind immer nur die Fenster, die schmutzig sind. Fynn sagt deshalb, dass alle Menschen zwei verschiedene Arten von Fenstern haben: Die Augenfenster und das Herzfenster. Die Augenfenster sind da, um rauszugucken und das Herzfenster ist da, um nach innen reinzugucken.
Manchmal guck ich lieber durchs Herzfenster als durch die Augenfenster. Weil draußen kenn ich bald alles, was es zu sehen gibt. Aber wenn ich durchs Herzfenster nach innen reinguck, dann seh ich immer wieder Neues bei mir. Denn von innen kennt sich niemand so gut, wie er seinen Garten kennt oder die Leute von gegenüber.

FYNN: Anna schreibt an Mr. Gott, Neues von Anna über Gott und den Lauf der Welt.

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=13357