Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Wenn es dich schon erleichtert, wenn du dein eigenes Missgeschick und die dir auferlegten Prüfungen Menschen mitteilen kannst - ganz so, als käme durch Worte eine erfrischende Brise auf - umso mehr wird es dich trösten und stärken, wenn du (GOtt) den Herrn an den Qualen deiner Seele teilhaben lässt.
Freilich fällt es uns oft schwer, Menschen zu ertragen, die sich bei uns über andere beklagen und ausweinen. Wir gehen ihnen aus dem Weg und weisen sie zurück. Gott aber macht es nicht so. Im Gegenteil, er lässt dich näher kommen und zieht dich an sich. Auch wenn du den ganzen Tag damit zubringst, ihm dein Elend darzulegen, hat er dich deswegen noch lieber und erhört noch bereitwilliger deine Bitten.

Kirchenvater Chrysostomos von Antiochia - Ende des vierten Jahrhunderts -
darüber, wie lästig die Menschen GOtt fallen dürfen... 
 

(in: Homilie über die Unergründlichkeit Gottes - Nr. 5 - honorarfreie Wiedergabe weil innerkirchliche Kommunikation)

https://www.kirche-im-swr.de/?m=13154