Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 BW / Morgengedanken SWR4 BW

05MRZ2022
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Manchmal bekomme ich auf einen Beitrag wie diesen Reaktionen. Der eine ruft berührt an, die andere schreibt verärgert eine E-Mail und einer meint, ich hätte doch die Gelegenheit „im Radio“ nutzen müssen, um den Menschen „das alles mit Gott“ einmal richtig zu erklären.

Das ist eine gute Idee, aber kann ich das? „Das alles mit Gott“ - in nicht einmal drei Minuten? Von denen jetzt schon die ersten 30 Sekunden vorbei sind? Komme ich durch, während einer die Katze füttert und eine andere Fleischbrät für die Maultaschen vorbereitet?

Ich würde „das alles“ wahrscheinlich mit sehr einfachen Worten sagen. So, wie ich es vor Kurzem einem 10jährigen Freund erklärt habe. Dem habe ich gesagt: Gott hat dich lieb. Das ist das Erste und Wichtigste, das du wissen musst. Und wenn dich niemand auf der ganzen Welt lieb zu haben scheint: Er hat dich lieb. Er hat dein Leben von Anfang an gewollt. Er wollte, dass du lebst und ihm vertraust und ihn kennenlernst.

Er zeigt sich in deinem Leben. Schau nur hin! - Schau, wie schön die Welt ist und wie alles zusammenpasst. Und wir sind ein Teil dieser Welt – wunderschön und geliebt.

Und Jesus? Jesus ist die Liebe Gottes, die sich in einen Menschen verwandelt hat. Gott liebt uns so sehr, dass er es in seinem Himmel nicht mehr aushält. Er kommt zu uns. Das ist ein Wunder und ein Glück! – so sage ich das meinem 10jährigen Freund.

Manchmal machen wir Fehler, sage ich ihm. Wir tun anderen weh, wir lügen. Und dann tut es uns wieder leid und es macht das Herz schwer. Irgendwie passt es nicht zusammen mit dem, dass wir wunderschön sind.

Jesus hat das, was dein Herz schwer macht, mit sich in den Tod genommen. All die belastenden Gefühle und alles, was sich so anfühlt, als ob wir nicht zu Gott passen, das ist „gestorben“.

Du bist frei! Jesus ist nicht im Tod geblieben, sondern lebt. Du kannst ihm vertrauen, dass nichts dich von der Liebe Gottes trennen kann. Gott hat dich lieb. Das ist das Erste und Wichtigste, das du wissen musst.

Und ich sage meinen 10jährigen Freund: Wer auf die Liebe Gottes vertraut, wird selbst zu einem liebenden Menschen. Du spürst, dass Gott in dir lebt. Du merkst, dass in dir eine Kraft ist, eine Energie, die aus der Liebe Gottes kommt und selbst zur Liebe wird. Der Heilige Geist, das ist Gott in dir. Gott zeigt dir immer wieder, was gut ist: „Behandle deine Mitmenschen so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest.“

Das ist kein „Muss“ mehr, sondern wie Atmen, wie der Atem Gottes in dir. So ungefähr würde ich „das alles“ auch „im Radio“ sagen. Und das Wichtigste ist: Gott hat dich lieb.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=34924