Manuskripte

SWR3 Worte

18MAI2020
AnhörenDownload
DruckenAutor

Man sieht ihn immer fröhlich auf der Bühne: Thomas Gottschalk, der heute seinen 70. Geburtstag feiert. Wie schafft er das? Dazu sagt er:

„Ich bin mit [dem christlichen] Glauben aufgewachsen und habe bisher keinen Grund gehabt, ihn aufzugeben. Ich bin sogar davon überzeugt, dass ein gläubiger Mensch und ein fröhlicher Mensch nicht nur deckungsgleich sein können, sondern sogar deckungsgleich sein sollten. Evangelium heißt ja frohe Botschaft – das nehme ich ernst. Du kannst als Entertainer nicht andere fröhlich stimmen, wenn du es selber nicht bist.“

Thomas Gottschalk im Gespräch mit Markus Verbeet, „Jesus war auch mal ein Zecher“ https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81933536.html.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30927