Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

„Was will der denn noch hier?" - erstaunt schaut Manfred zu dem Jugendlichen, der neben der Tanzfläche steht. Die ganze Party wäre fast ins Wasser gefallen - seinetwegen. Denn - was hatte der nicht alles versprochen. Eine Live-Band mit allem drum und dran. Tolle Worte. Aber am Ende hat nichts geklappt. Beinah wäre die ganze Party ins Wasser gefallen und der Jugendclub hätte sich bis auf die Knochen blamiert.
„Und das alles wegen dem da drüben. Geschieht ihm ganz recht, dass er jetzt alleine neben der Tanzfläche steht." Sagen die anderen. So ein Aufschneider und Versager - was will der bloß noch hier?"
Die Bibel erzählt auch von einem Mann, mit dem niemand mehr etwas zu tun haben will. Es ist der Zöllner Zachäus. Der den Leuten im Dorf schon mal gern das Geld aus den Taschen zieht. Damit macht man sich keine Freunde. Und das bekommt er zu spüren, als Jesus in sein Dorf kommt. Alle stehen am Straßenrand und wollen ihn sehen. Den Zachäus lässt keiner durch: Was will denn der hier? Mit dem wollen wir nichts zu tun haben." Sagen sie.
Doch als Jesus kommt, überrascht er sie alle. Er schaut nämlich geradewegs zu Zachäus hoch, in die Äste des Baums, an dem sich Zachäus festhält. „Zachäus, steig runter; sagt er,  ich muss heute in deinem Haus einkehren."
Warum tut er das?
Jesus sieht in Zachäus nicht nur den Außenseiter, den Halsabschneider, den Angeber. Jesus sieht in ihm den Menschen. Und er hofft, dass da noch mehr in ihm steckt als nur ein habgieriger Zöllner. Er hofft, dass mehr in ihm steckt als das, worauf ihn die Leute längst festgelegt haben. Und so passiert es. Zachäus ändert an diesem Abend sein Leben. Er gibt zurück, was er den anderen weggenommen hat.
Über diese Geschichte haben die Jugendlichen im Jugendclub nachgedacht. Anfangs hat Manfred nur gelangweilt gegähnt - immer diese ollen Kamellen von Jesus. Aber nach der Party ist sie ihm wieder eingefallen. Dieser Aufschneider, der uns beinah die Party vermasselt hat. Vielleicht steckt in dem doch noch etwas anderes. Vielleicht sollten wir ihm doch noch eine zweite Chance geben.

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=8423