Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

„Sag mal, hast du das schon über den Soundso gehört? Aber sag’s bloß nicht weiter!“ Das sind wohl die Sätze, mit denen man am besten etwas in die Welt setzen kann, das unbedingt bald die Runde machen soll!
Irgendwas gesagt ist ja schnell mal… groß was gedacht hat man sich dabei vielleicht noch nicht mal. Aber: raus ist raus und ein gesprochenes Wort lässt sich nun mal nicht zurücknehmen. Und was man damit so alles anrichten kann, das sollte man nicht unterschätzen. Nicht umsonst spricht man ja von „Ruf-mord“.
Der Philosoph Sokrates hat dazu etwas sehr Hilfreiches gesagt. Jemanden, der IHM mal unbedingt was erzählen will, den bittet er, alles was er sagen will, durch die drei Siebe zu sieben: Erstaunt fragt sein Besucher: „Und was sind die drei Siebe?“ Sokrates antwortet ihm: „Es sind drei Fragen, die man sich stellen sollte, bevor man drauflos redet: Erstens: ist das, was du sagen willst, ganz sicher wahr? Zweitens: ist es notwendig, dass das gesagt wird? Und drittens: ist das, was du sagen willst, auch wirklich gut?“ Sein Besucher überlegt und muss die Fragen eine nach der anderen verneinen. Da sagt Sokrates: „Nun, wenn es also weder sicher wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste weder dich noch mich damit."
Drei Siebe - der Wahrheit, der Güte und der Notwendigkeit.
Gott sagt in seinen Lebensregeln ganz klar: „Du sollst nicht falsches Zeugnis reden!“, und er meint wohl damit: „Prüfe dich gut, bevor du redest!“ Und: „Stell dir vor, jemand redet so über dich!“ „Denk mal drüber nach, wie es dir ginge, wenn man dich so zum Thema machte!“ Ich habe mir vorgenommen: wenn man mir mal wieder was umwerfend Spannendes über jemanden erzählen will, dann werde ich ihn fragen: “Du, warum eigentlich erzählst du mir das?“ Könnte ein spannendes Gespräch werden.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=6900