Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Vielleicht erinnern Sie sich an das Kinderbuch „Frederick“. Es mag zwar eigentlich für Kinder geschrieben sein, meiner Meinung nach kann es jedoch mindestens so wichtig für erwachsene Menschen sein. Die Feldmaus Frederick ist ein Außenseiter. Sie lebt mit ihrer Familie auf einem alten Bauernhof. Alle anderen Mäuse sammeln fleißig Vorräte für den kommenden Winter, nur Frederick sitzt scheinbar untätig und faul in der Sonne. Auf die Frage der anderen, warum er nicht mithelfe, antwortet er, dass er für kalte und graue Wintertage Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammele.

Als der Winter kommt, leben die Feldmäuse von den gesammelten Vorräten. Doch der Winter ist lang – die Vorräte sind irgendwann aufgebraucht. Jetzt wird Frederick von den anderen nach seinen gesammelten Vorräten gefragt. Und er packt tatsächlich von seinen „Vorräten“ aus. Da kommen Sonnenstrahlen, bunte Farben und Worte zum Vorschein. Mit seinen eigenen Worten kann Frederick den anderen Mäusen jetzt, mitten im kalten und dunklen Winter, Wärme, Freude und Lebensmut vermitteln. Den Höhepunkt seiner Vorräte bildet ein von ihm selbst verfasstes Gedicht über die Schöpfung und den Wechsel der Jahreszeiten. Nun rufen die Mäuse erstaunt aus: „Aber Frederick, Du bist ja ein Dichter.“ Er antwortet: „Ich weiß, Ihr lieben Mäusegesichter!“ Auf diese Weise wird Frederick zum Star unter seinen Mitbewohnern und seine Außenseiterrolle findet ein Ende.

Warum ich dies heute Morgen sage? Ich möchte dazu ermuntern, auf ähnliche Weise jetzt, im Spätsommer, Vorräte zu sammeln, wenn wir unterwegs sind in unserem Alltag: Nehmen wir Bilder in Gedanken auf, um sie für unser Inneres aufzubewahren! Farben vom Morgen zum Beispiel, Eindrücke aus der Natur - die Strahlen der Sonne oder auch Regentropfen - oder Gesichter von Menschen, die uns begegnet sind.

Diese Bilder können wir lebendig halten in Gedanken – dann haben auch wir ‚Vorräte‘ für die kalten Tage!

https://www.kirche-im-swr.de/?m=22531