Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Waren Sie mit Ihrem Glauben schon einmal beim TÜV? Beim Auto steht er regelmäßig an - der TÜV. Alle zwei Jahre geht es zum Technischen-Überwachungs-Verein. Dann wird geschaut, ob die Bremsen noch funktionieren, alle Lichter gehen und die tragenden Teile im Auto nicht durchgerostet sind. Noch ein Blick auf das Warndreieck und den Verbandskasten und dann noch die neue Plakette auf's Nummernschild - fertig. Nun kann ich wieder zwei Jahre ordentlich Gas geben, mein Auto ist ok und ich fahre mit einem guten Gefühl nach Hause - aber einen Glaubens-TÜV, wo sollte sich der denn finden?
Dabei täte es meiner Beziehung zu Gott sicher auch einmal gut, so richtig durchgecheckt zu werden. Schließlich stellt das Leben diese Beziehung immer wieder vor neue Belastungsproben: Große Erfolge und Glücksmomente- was machen sie aus meiner Beziehung zu Gott? Oder Enttäuschungen und Herausforderungen? Und dann wäre da ja noch der alltägliche Verschleiß, wenn das Leben so dahinplätschert. Das alles macht etwas mit meinem Glauben.
Und der ist ja am deutlichsten gefragt, wenn es hart auf hart kommt. Wenn ich mächtig auf die Bremse treten muss, um nicht aus der Lebenskurve zu fliegen. Wenn zum Beispiel eine Krankheit alle Pläne über den Haufen wirft. Wäre da nicht eine Glaubens-TÜV-Plakette super - sozusagen amtlich bestätigt: Wenn es dicke kommt, dann hält meine Beziehung zu Gott. Weil sie einfach da ist, auch wenn ich sie nicht täglich so sicher spüre.
Kurzum: wie kann ich meinen Glauben checken? Dieses unfassbare Geschenk Gottes. Diese Gewissheit, dass Leben mehr ist als Leistung. Und dass es mich auch dann noch gibt, wenn ich nicht funktioniere.
Jetzt in der Passionszeit ist dazu reichlich Gelegenheit. Passionszeit ist ja Vorbereitungszeit auf Ostern - eine Zeit, in der ich bewusst auf das eine oder andere verzichte. Um einfach mal zu checken: was macht das mit mir? Was macht das mit meiner Beziehung zu Gott? Da kann ich spüren, wie er mich trägt, welche Rolle er in meinem Leben spielt, wo er mich heute noch verändert.
Wenn Sie das auch interessiert: Dann lesen sie doch mal wieder in der Bibel, unterstützt durch einen Fastenkalender. Oder besuchen Sie einen Gottesdienst oder eine Passionsandacht. Oft stehen die Zeiten in der Tageszeitung.
Und an Ostern geht es dann hoffentlich wieder mit neuem Schwung und voll Vertrauen auf die Lebensautobahn.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=12533