Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR1 3vor8

Mut zum Risiko in Zeiten der Bankenkrise. Diese Überschrift drängt sich mir auf, wenn ich in der Bibel die Geschichte von den Talenten lese. Jesus erzählt von einem Mann, der verreisen will und seinen 3 Dienern Geld anvertraut. Der erste bekommt fünf Talente Silbergeld, der zweite zwei Talente und der der dritte soll 1 Talent Silbergeld verwalten. Talente waren damals Währungseinheiten, später hat man dann Begabungen auch Talente genannt. Der Mann verreist also, und als er wiederkommt, will er natürlich wissen, was mit seinem Geld passiert ist. Der erste Diener hat das Geld gewinnbringend angelegt und tatsächlich verdoppelt, noch mal fünf Talente dazu. Entsprechend der zweite: aus den zwei Talenten sind vier geworden. Nur der dritte, ein ängstlicher oder ein vorsichtiger Mensch – wie mans nimmt. Der hat sein eines Talent gut vergraben, und da ist es dann auch, nicht mehr und nicht weniger als vorher. Die ersten zwei werden gelobt und belohnt, aber den dritten überschüttet sein Herr mit einer Flut von Vorwürfen: „Du bist ein schlechter und fauler Diener! Du hast doch gewusst, dass ich ernte, wo ich nicht gesät habe, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe. Hättest du mein Geld wenigstens auf die Bank gebracht und Zinsen erwirtschaftet.“ (Matthäus 25, 26f.) Dann nimmt man ihm das eine Talent weg – und wer bekommt es? Der Diener mit den zehn Talenten – der kriegt noch was oben drauf! Einen Bonus sozusagen!
Und jetzt kommt das Empörende: das Ganze ist eine Geschichte, mit der Jesus zeigen will, wie es bei Gott zugeht! Gott – ein Kapitalist und Spekulant?
In gewisser Weise ist er das wohl – jemand , der in Humankapital investiert, in Menschen. Mit dem Wunsch, dass jeder und jede von uns mit diesem Kapital etwas macht. Egal, ob wir viel oder wenig mitbekommen haben. Die Bibel hat auch eine Menge Geschichten, in denen Gott vor allem als barmherzig beschrieben wird. Aber das hier ist eine Geschichte mit erhobenem Zeigefinger: Fang was an mit Deinem Leben! Vergrab Deine Talente nicht, laß dich nicht von Angst beherrschen, sondern trau dir was zu, riskier was, mach was aus deinen Begabungen. Manche Menschen neigen zur Faulheit, manche sind ängstlich. Ihnen vor allem wünsche ich jemand, der oder die ihnen Mut macht. Denn ab und zu braucht man Hilfe, um die eigenen Talente zu sehen und um sich etwas zuzutrauen. https://www.kirche-im-swr.de/?m=4853