Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 BW / Morgengedanken SWR4 BW

Wenn Sie eine Hitparade der 10 schönsten oder wichtigsten Orte in Baden-Württemberg machen müssten, wie sähe die aus? Klar, Stuttgart, die Landeshauptstadt, Karlsruhe mit den höchsten deutschen Gerichten und dann? Freiburg, Ulm, Tübingen, Heidelberg, Mannheim, Esslingen? Gar nicht so einfach, oder? – Ich fände so eine Hitparade mal spannend.
Ein Ort aber gehört unbedingt zu meinen persönlichen 10 Besten – Maulbronn. Mit der Klosteranlage. Maulbronn finde ich beeindruckend, es bringt mich zum Nachdenken und es berührt mich.
Beeindruckend finde ich, dass die ganze Anlage so vollständig erhalten ist –darum
ist sie auch Weltkulturerbe – und vor allem, dass sie so lebendig wirkt. Ich fühle mich in Maulbronn nicht wie im Museum, wo Dinge aus längst vergangenen Zeiten konserviert und vor dem Verfall geschützt werden.
Maulbronn ist anders: Da schlendert man rein als Mensch von heute, man schaut sich um und spürt auf einmal, dass wir ohne die vielen Generationen vor uns gar nicht da wären. Fast 900 Jahre haben Menschen hier gelebt, gebetet, in den Seminaren gelernt bis heute, haben gearbeitet und sind gestorben. Und über diese Zeit ist das Kloster so gewachsen, wie es heute ist. 900 Jahre, das Leben von fast 30 Generationen kann man hier spüren.
Und das macht auch nachdenklich: Es wird klar, wir Heutigen stehen auf den Schultern der Früheren. Ohne sie wären wir nicht wo und was wir sind. Auch vor uns wurde schon viel geleistet. Wir können und müssen darauf weiterbauen. Wir brauchen der Welt kein neues Fundament geben.
Und es berührt mich, wenn ich dran denke: Wie viel Kraft zum Leben hat der Glaube an Gott hier Menschen gegeben. Mit seiner Hilfe haben sie schwere Rückschläge überwunden und in Prüfungen durchgehalten, die bestimmt härter waren als meine. Das macht mir Mut, es mit meinem Glauben immer wieder zu versuchen.
Noch was kann man in Maulbronn spüren: Glück. Ich finde es schön, dass in dieser Anlage über Jahrhunderte hin gutes Leben möglich war und ist, immer wieder: Wo früher die Mönche –hoffentlich- satt geworden sind, erfreuen sich heute Zuhörer in Konzerten. Und in der Klosterkirche haben Menschen zu allen Zeiten Gott gefunden und in ihm Frieden. Sie ist ein guter Platz, um zur Ruhe zu kommen, in sich zu gehen.-
Man muss gar nicht weit fahren, um der Seele Urlaub zu gönnen. Ich glaub, ich muss mal wieder hin, nach Maulbronn. https://www.kirche-im-swr.de/?m=4214