Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

12SEP2022
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Braucht es die Kirche überhaupt noch? Eine Mehrheit in Deutschland scheint da inzwischen skeptisch zu sein. Und in einem Punkt hat sie ja auch Recht. Ich brauche keine Kirche, um ein guter Mensch zu sein. Um gerecht zu sein, selbstlos für andere einzutreten. Solche Menschen gibt es in der Kirche. Viele sogar. Aber eben auch ganz viele außerhalb. Dennoch würde mir etwas fehlen, gäbe es die Kirchen irgendwann nicht mehr. Nicht nur als Kirchenmitglied, sondern als Bürger dieses Landes.

Ein früherer Bundesverfassungsrichter hat mal gesagt, dass ein weltlicher Staat wie unserer von Voraussetzungen lebt, die er selbst nicht garantieren kann. Von universellen Werten nämlich. Von Idealen wie Barmherzigkeit und Nächstenliebe. Für all das haben mal ganz wesentlich die Kirchen gestanden.

Nun hat vor allem meine katholische Kirche durch unsägliche Skandale viel Vertrauen zerstört. Als moralische Instanz ist sie unglaubwürdig geworden. Und trotzdem stehen kirchliche Schulen, Kitas oder Altenheime bei vielen Menschen noch hoch im Kurs. Immer noch. Weil dort gute Arbeit gemacht wird. Aber auch, weil sich Menschen von ihnen etwas erhoffen: Dass dort die Werte gelebt werden, die eine Gesellschaft zusammenhalten.

Vielleicht brauchen wir tatsächlich so ein Gehäuse für Werte wie Nächstenliebe, Gerechtigkeit und Aussöhnung, wie das ein Journalist vor Kurzem geschrieben hat. Ein schönes Wort, finde ich. Ob die Kirchen sowas wieder sein können? Ich weiß es nicht. Aber mir würde etwas sehr fehlen, wenn es das irgendwann nicht mehr gäbe.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=36157