Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 BW / Morgengedanken SWR4 BW

03JAN2022
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

„Selig sind die Menschen, deren Herzen überströmen vor Freude. Denn diese Freude kommt von Gott.“ Das klingt wie ein Zitat aus der Bibel, wie ein Segenswort von Jesus - ist es aber nicht. Es stammt aus einem alten deutschen Spielfilm: Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin.

Es ist die letzte Szene: Romy Schneider als Sissi, mit ihrem Kaiser Franz - in Venedig vor dem Markusdom. Es ist ein emotionaler Moment: Eben konnte Sissi ihre kleine Tochter nach langer Zeit wieder in die Arme schließen. Damit gewinnt sie die Herzen der skeptischen Menschenmenge um sich herum. Und da begrüßt sie der Bischof von Venedig mit diesen Worten: „Selig sind die Menschen, deren Herzen überströmen vor Freude. Denn diese Freude kommt von Gott.“ Es ist der letzte Satz des ganzen Filmes. Familie gerettet, den Thron gerettet, alle Krisen gemeistert. Jubelnde Menschen überall. Der Himmel über Venedig ist blau und leuchtende Fahnen flattern im Wind.

Als ich klein war habe ich die Sissi-Filme noch regelmäßig in der Weihnachtszeit geschaut. Dieses Jahr bin ich eher zufällig hineingeraten, und zwar genau in diesen Schluss-Satz: Selig sind, deren Herzen vor Freude überströmen. Ich denke, er bringt auf den Punkt, warum dieser alte Film nach über 60 Jahren immer noch sein Publikum findet - genau in der Weihnachtszeit. Es ist die Sehnsucht nach Freude und Glückseligkeit. Im Moment höre ich von vielen Leuten, dass sie immer weniger Nachrichten ansehen - vor lauter Corona-, Terror- und Klima-Dauerkrise. Lieber ein bisschen heile Welt bei Sissi und ihrem Kaiser Franz. Dabei hat es das Traumpaar aus den 50ern im Film ja gar nicht leicht. Aber sie schaffen es - sie schaffen einfach alles! Sie erobern sich ihr Glück. Und der Himmel steht ihnen bei.

„Selig sind die Menschen, deren Herzen überströmen vor Freude. Denn diese Freude kommt von Gott.“ Eindeutig kein Bibelzitat. Aber bis heute ein Satz, der auf den Punkt bringt, wovon so viele Menschen träumen. Von Hoffnung, von Freude und von Glück. Wenn das nicht in die Weihnachtszeit passt… Und wenn ich sehe, wie herausfordernd da neue Jahr schon wieder anfängt, dann ist es mir auch egal, wenn der Film ein bisschen kitschig ist. Ich meine, wir brauchen das: ein bisschen Kitsch, eine Traumliebe, die einfach alles schafft. Ein Bild voller Hoffnung, dass das kommende Jahr etwas Freude bringen wird. Und Freude am Leben ist wirklich ein Geschenk des Himmels!

https://www.kirche-im-swr.de/?m=34602