Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

01DEZ2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Meine kleine Nachbarin gab mir zu verstehen, dass sie mich besuchen wollte. Die Mama hat es erlaubt und schnell noch einen Schal geholt. Dann nahm sie meine Hand und ich ging mit ihr über die Straße  in meine Wohnung. Im Flur blieb sie zögernd stehen und überlegte, wohin sie jetzt gehen sollte. Ich machte die Tür vom Wohnzimmer auf.

Elanur ist drei, sie kommt aus Syrien und lernt grade im Kindergarten die ersten deutschen Wörter verstehen und sprechen. Tschüss kann sie schon, und dazu winken, wenn jemand geht. Normalerweise spricht sie kurdisch. Das verstehe ich leider nicht, auch wenn sie es immer wieder versucht.

Sie spazierte durchs Wohnzimmer. Zeigte auf die Lampe, fand den Schalter und knipste sie an. Ich sagte „Lampe“. Sie nickte und sagte nichts.

Dann zeigte sie auf das Sofa, so etwas kennt sie von zuhause. Ich sagte „Sofa“. Sie nickte verständig. Sagte aber nichts. Auf dem Couchtisch sind in einer Schale ein paar Schokolädchen. Die erkannte sie sofort, zeigte darauf und probierte. Es schmeckte ihr offensichtlich. Wir gingen dann ins Bad, um die Hände zu waschen, dazu brauchte sie den Hocker. Aber es klappte. Dann fand sie die Fernbedienung im Wohnzimmer, drückte darauf, der Fernseher ging an. Offenbar kannte sie das; es interessierte sie nicht weiter und sie machte ihn wieder aus.

Die Leiter fand sie gut. Auf der obersten Stufe stand sie über mir und lächelte überlegen auf mich herab.

Bisher hatte sie das Klavier noch nicht gesehen. Ich klappte den Deckel hoch und zeigte ihr, wie man vorsichtig mit dem Finger die Tasten herunterdrückt. Erst versuchte sie es auch so, dann nahm sie die ganze Hand und später beide. Sie war glaube ich erstaunt, wie viel Krach sie so machen konnte, aber es gefiel ihr.

Dann reichte es ihr und sie sagte klar und deutlich: Mama.

Ok, ich brachte sie nach Hause. Die Mama war glaube ich stolz auf den ersten Ausflug ihrer Tochter in die Nachbarschaft. Eine deutsche Frau und ein kurdisches Kind – es kann so einfach sein, sich zu verständigen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=34375