Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 BW / Morgengedanken SWR4 BW

05MAI2021
AnhörenDownload
DruckenAutor*in

Waren Sie schon mal in Bielefeld? Ich war noch nie dort. Aber ich weiß natürlich, dass es in NRW eine Stadt gibt, die Bielefeld heißt. Deshalb konnte ich gar nicht glauben, was ein paar Studenten da aus einer Bierlaune heraus eher unabsichtlich losgetreten haben.

Es fing damit an, dass einer sagte, er komme aus Bielefeld. Keiner der anderen war schon mal dort, so wurde gefrotzelt und gewitzelt, und irgendwann sagte einer: Ach was, Bielefeld gibt‘s doch gar nicht, das will man uns nur weismachen, wie so manches andere auch. Im Scherz stellte einer von den Jungs diese Behauptung ins Netz, als Erkenntnis, die nur Eingeweihte haben und die jetzt allen die Augen öffnen sollte. Und immer mehr User glaubten tatsächlich, die Stadt Bielefeld sei ein Phantom, und wir würden alle hinters Licht geführt. Von dunklen Mächten, von korrupten Politikern, von Konzernen, die nach der Weltherrschaft streben, oder gar von Außerirdischen.

Die Sache mit Bielefeld ist mittlerweile geklärt. Die Urheber der Fake News haben sich geoutet. So weit, so gut. So harmlos. So lustig. Aber auch so beängstigend. Wie viele erfundene Geschichten kursieren derzeit im Netz, die alles andere als harmlos und lustig sind. Sondern Angst verbreiten sollen. Misstrauen säen.

Die Mittel dazu sind ganz zeitgemäß, das Internet öffnet Tür und Tor. Und doch ist das Ganze überhaupt nichts Neues. Immer wenn die geschichtliche Situation unübersichtlich oder bedrohlich wird, schießen irrationale Verschwörungstheorien ins Kraut. Wenn ich schon nichts verändern kann, will ich wenigstens ein bisschen Macht über die Situation haben. Ein bisschen Überlegenheit. Ein bisschen Kontrolle. Wenigstens ein Gefühl von Sicherheit.

Aber Sicherheit gibt es derzeit nicht. Jetzt ist die Zeit zu vertrauen. Vertrauen, dass es Wege gibt aus dieser weltweiten Krise. Dass wir fähig sind, zusammenzuhalten und uns nicht gegeneinander aufhetzen lassen.

„Wenn ihr nicht glaubt, dann überlebt ihr auch nicht.“ (Jesaja 7,9) So hat ein biblischer Prophet seinem Volk gesagt, was Sache ist. So einfach. So klar. Glauben ist ein anderes Wort für Vertrauen. Vertrauen in Gott. In eine Kraft, die uns hält und leitet. Die uns durchhalten lässt und einen klaren Blick gibt. Die uns zeigt, wo‘s an der Zeit ist umzudenken. Überall auf unserer vernetzten Welt. Und natürlich auch in Bielefeld.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=33084