Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR4 Abendgedanken

 Mehr als nur ein Theaterstück... Nur zwei Darsteller stehen auf der kleinen Bühne. Ein Mann und eine Frau. „Der Flüchtling“ heißt das Stück. Die Bühnenkulisse ist spärlich. Alles ist nur angedeutet. In die leer stehende Wohnung neben der Frau ist ein Flüchtling eingezogen. Hier treffen Menschen aufeinander, wohnen Wand an Wand, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Frau liebt die Ordnung im Haus, der Mann ist traumatisiert von seinen Fluchterfahrungen. Sie braucht ihren Schlaf, um tagsüber arbeiten zu können, er wacht des Nachts immer wieder auf und schreit so laut auf, dass es der Nachbarin immer wieder den Schlaf raubt. Sie ist sichtlich genervt und doch nähern sich die beiden immer mehr an. Sie erzählen einander von ihrem Leben: die Frau berichtet vom frühen Krebstod ihrer Partnerin. Der Flüchtling aus Aleppo erzählt von seiner Frau und seinen Kindern. Er zeigt traurig ihre Bilder. Sie sind alle tot. Eine emotional sehr berührende Geschichte, die heute in jedem Wohnhaus so geschehen könnte. Am Ende verstirbt die Frau, der Flüchtling bleibt allein zurück. Eine Szene ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Laut ruft, ja schreit der Mann durch das kleine Theater: „I only need peace!“ Und ich denke bei mir. Genau das ist es. I only need peace. Ich brauche nur Frieden. Ein Sehnsuchtswort. Jeder Mensch braucht nur Frieden. Egal, was ihm bisher widerfahren ist im Leben. Die beiden Menschen sind immer wieder und immer mehr kleine Schritte aufeinander zugegangen. Die Frau und der Mann haben sich diesen Frieden mühsam erarbeitet. Beide wollten nur Frieden, beide haben in ihrer Begegnung Frieden gefunden. Durch die geöffnete Tür ihrer Wohnungen konnte der Frieden seinen Weg finden.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=22063