Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR4 Abendgedanken

In Bingen und Rüdesheim hat sie im 12. Jahrhundert die Klöster Rupertsberg und Eibingen gegründet: die Hl. Hildegard von Bingen. Sie gilt bis heute als starke Frau und Visionärin, als Heilkundlerin, Dichterin und Prophetin. Eine Frau des Mittelalters, einer völlig anderen Gesellschaft und Denkweise, und doch unserer Zeit so nahe. Hildegard hatte einen besonderen Zugang zur Schöpfung Gottes, zu den Pflanzen und Tieren. Ihre Heilkunde ist noch heute vielen Menschen eine Hilfe. Menschen ernähren sich ganz bewusst nach den Ratschlägen dieser besonderen Frau. Doch nicht nur das. Hildegard verstand sich auch als Prophetin. Als solche weissagte sie nicht etwa die Zukunft. Sie lebte ähnlich den biblischen Prophetinnen und Propheten ganz konzentriert in der Gegenwart. Sie konfrontierte die Machthaber ihrer Zeit schonungslos und angstfrei mit dem Wort Gottes. Unbequeme Botschaften hörten die mächtigen Herren auch damals nicht gerne. Schon gar nicht aus dem Mund einer Frau. Und doch waren ihre Ratschläge bei den Mächtigen gefragt. Hildegard rüttelt auf und mahnt, fordert heraus und weist neue Wege. Sie korrigiert in zahlreichen Briefen das Handeln wichtiger Persönlichkeiten der damaligen Gesellschaft und Kirche. Geleitet von ihrem Gewissen und ihrer inneren Überzeugung ist sie eine starke Frau, die stets für Gerechtigkeit einsteht. Für Menschlichkeit und für Barmherzigkeit. Sie tut dies in einer klaren Sprache und mit einer deutlichen Botschaft. Ich bewundere diese geerdete Spiritualität. Ihren unverstellten Blick zum Himmel und ihren genauso unverstellten Blick auf die Erde. Hildegard von Bingen ging es zeitlebens um Liebe, Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Barmherzigkeit. So kann sie auch heute unser Vorbild sein für eine aufrechte und gewissenhafte Lebensgestaltung.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=15719