Manuskripte

SWR3 Worte

Gibt es eigentlich wirklich Engel?
Der britische Biologe Rupert Sheldrake meint:
„Wenn wir heute über Engel spekulieren,
kommen wir auf Fragen, die im Mittelalter noch nicht möglich waren.
Denn die Muster auf der Oberfläche der Sonne zum Beispiel
sind unendlich komplizierter als die Form unseres Gehirns.
Vielleicht hat die Sonne deshalb auch so eine Art Gehirn.
Und könnten nicht auch andere Sterne eine besondere Intelligenz haben?
So ähnlich haben unsere Vorfahren das ja auch geglaubt.
Und dann könnte diese Sternen-Intelligenz so etwas wie Engel sein."

„Engel - wenn der Sehnsucht Flügel wachsen"; „Geo", Heft 12/2000, Gruner+Jahr Verlag Hamburg, S.86.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14938

Was machst du am letzten Tag, an dem du lebst?
Der Filmemacher Roland Emmerich sagt:
„Auf Filmsets ist ja immer die Hölle los.
Und ich setzte mich ja auch immer selber so unter Druck,
dass ich eigentlich nie auch nur ein bisschen relaxen kann.
Das war schon immer so.
Selbst im Urlaub arbeite ich, lese oder schreibe.
Ich bin immer am Machen - und damit wäre es dann ja vorbei.
Nein, in Panik geraten würde ich also an diesem letzten Tag nicht.
Viel eher würde ich mich zum ersten Mal so richtig entspannen können.

Roland Emmerich: „Ich könnte mich zum ersten Mal entspannen";
„Cicero" 8/2011, Ringier-Publishing-GmbH Berlin, S.129.
 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14937

Wie sieht es aus, das „Jüngste Gericht"?
Der Rapper Moses Pelham erzählt:
„Ich hatte mal so eine Idee vom Jüngsten Gericht,
dass ich vor Gott trete und sage:
Ich will jetzt Gerechtigkeit.
Der hat mir dies getan; der hat mir jenes getan;
und du weißt, es war nicht richtig.
Und Gott sagt dann zu mir: Du Moses, das stimmt.
Doch dann geht eine Tür auf und ganz viele Leute kommen rein,
die dasselbe über mich sagen.
Aber an die hatte ich gar nicht gedacht."

Moses Pelham im Gespräch mit Lucas Wiegelmann:
„Asche auf mein Haupt"; „Welt am Sonntag" 52/2012, 23.12.12, Axel-Springer-Verlag Berlin, S.55.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14936

Wozu brauchen wir eigentlich Engel?
Der Psychologe und Theologe Eugen Drewermann meint:
„Der Engel zeigt uns das eigentliche Bild des Menschen,
das, was uns eigentlich ausmacht.
Jeder von uns trägt in sich ein bestimmtes Bild,
das er im eigenen Leben ausgestalten kann.
Das ist der Sinn des Lebens. Dafür lebt man eigentlich.
Und dazu brauchen wir Engel.
Denn da steht etwas hinter uns,
was mir nicht vorschreibt, was ich tun muss,
sondern was mich bestärkt in dem, was ich bin.

„Das himmlische Wesen des Menschen" Magazin „Geo", Heft 12/2000, Gruner+Jahr Verlag Hamburg, S.75.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14935

Was ist wichtig im Leben?
Die Biathlon-Weltmeisterin Tora Berger meint:
„Vor drei Jahren hatte ich Krebs, Hautkrebs.
Aber es konnte alles vollständig entfernt werden.
Jetzt ist alles wieder gut,
aber das war ein Schockerlebnis.
Mit zwanzig glaubt man,
dass das Leben ewig dauert.
Dann erwacht man plötzlich und erfährt, es ist nicht so.
Jetzt denke ich anders über das Leben als vorher.
Jetzt weiß ich, dass Biathlon nicht das Wichtigste ist.
Seitdem habe ich Erfolg."

Zitiert nach: Claus Dieterle, „Eine sanfte Siegerin im Schnellfeuer-Modus";
„Frankfurter Allgemeine Zeitung" 37/2013 v. 13.02.13, S.24.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14934

Was ist das Wichtigste im Leben?
Der Rapper Moses Pelham meint:
„Am Ende des Tages,
das sage ich dir ganz ehrlich,
hängt unser aller Überleben davon ab,
dass wir alle einander vergeben.
Das klingt jetzt so blabla.
Aber es wird der Tag kommen, an dem du jedem,
mit dem du noch eine Rechnung offen hast,
vergeben musst."

Moses Pelham im Gespräch mit Lucas Wiegelmann:
„Asche auf mein Haupt"; „Welt am Sonntag" 52/2012, 23.12.12, Axel-Springer-Verlag Berlin, S.55.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14933

Was macht unser Leben schön?
Dazu die Schriftstellerin Rose Ausländer:
„Es war vor vielen Geburtstagen
und es ist also schon lange her,
da haben unsere Eltern den Engeln erlaubt,
in unseren Kinderbetten zu schlafen.
Ja, so haben unsere Eltern es uns gesagt -
und da ging es uns gut,
ja, meine Lieben,
da ging es uns richtig gut."

„Engel - wenn der Sehnsucht Flügel wachsen" -  „GEO", Heft 12/2000, Gruner+Jahr Verlag Hamburg, S.63.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14932