Manuskripte

SWR3 Worte

Draußen blüht der Jasmin
Sein Duft ist betörend.
Ich frage mich,
wie eine einzige Blüte
so viel Glück verströmen kann.
Ich atme es tief in mich hinein.
Können Nasen beten?

Doris Weber
Beten. Schule des Herzens, PUBLIK-FORUM Extra, Verlagsgesellschaft mbH, Bayreuth 2007, S. 32
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1163
Wir können als Erwachsene mit dem Beten beginnen,
auch wenn wir es als Kinder nicht gelernt haben.
Für mich ist eine Mischung von freiem und formalisiertem Beten
sehr wirksam...
Die tibetische Prinzessin und Yogini Yeshe Tsogyal empfahl
Ihren Schülerinnen und Schülern im 8. Jahrhundert nach Christus:
„Singt eure Gebete mit schönen Melodien.
Das wringt Vertrauen aus dem Mark eurer Knochen“

Sylvia Wetzel
Beten. Schule des Herzens, PUBLIK-FORUM Extra, Verlagsgesellschaft mbH, Bayreuth 2007, S. 19
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1162
Können Hände beten?
Dieses Kind,
das vor vielen Jahren geboren wurde,
mein Kind,
nie vergesse ich den Moment,
als ich es zum ersten Mal in meinen Armen hielt.
Diese Haut aus hauchzartem, weichem Wachs.
Die Füße, zehn winzige Zehen,
die Hände, zehn winzige Finger.
Das schöne Gesicht, das kleine pochende Herz.
Ein Wunder.
Eine kleine neue Welt war erschaffen worden,
und Gott sprach:
Siehe, es ist gut.
Ich konnte nicht aufhören,
diesen kleinen Menschen zu streicheln.
Voller Dankbarkeit.
können Hände beten?

Doris Weber
Beten. Schule des Herzens, PUBLIK-FORUM Extra, Verlagsgesellschaft mbH, Bayreuth 2007, S. 33
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1161
Jetzt kann ich nichts mehr tun für ihn.
Mein Latein ist am Ende.
Ich finde keine Sprache mehr als die der Fürbitte.
Am besten wär’s
meine Liebe könnte telepathisch wirken.
Ich versuche ganz fest an ihn zu denken,
meine guten Gedanken auf ihn zu konzentrieren.
Dennoch traue ich meiner Telepathie nicht.
Dir traue ich mehr, Gott.
So werden meine Wünsche für ihn Bitten an dich.

Kurt Marti
Beten. Schule des Herzens, PUBLIK-FORUM Extra, Verlagsgesellschaft mbH, Bayreuth 2007, S. 31
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1160
Ich bete nicht.
Ich lasse beten.
Gott hat Arbeit mit mir.
Er muss mich suchen.
Wenn er Lust dazu hat.
Man sagt, er habe Lust am Menschen.
Ich halte ihm still mein Herz hin.
Und warte.
Und manchmal höre ich durch das Schweigen hindurch,
wie „es“ in mir betet.
Er hat mich gefunden.
Ich fühle das Leuchten.
Und schon ist es wieder erloschen.
Ich habe ihn verloren.
Und suche weiter.

Doris Weber
Beten. Schule des Herzens, PUBLIK-FORUM Extra, Verlagsgesellschaft mbH, Bayreuth 2007, S. 33
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1159
Gib mir die gabe der tränen gott
gib mir die gabe der sprache
führ mich aus dem lügenhaus
wasch meine erziehung ab
befreie mich von meiner mutter tochter
nimm meinen schutzwall ein
schleif meine intelligente burg
gib mir die gabe der tränen gott
gib mir die gabe der sprache
reinige mich vom verschweigen
gib mir die wörter den neben mir zu erreichen

dorothee sölle
in Beten. Schule des Herzens, PUBLIK-FORUM Extra, Verlagsgesellschaft mbH, Bayreuth 2007, S. 34
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1158
Einmal wird mein Gebet
so wie ein Auge sein,
das dich erblickt,
wie eine Hand die du ergreifst –
das Ende aller Worte.

Paul Roth
In: Beten. Schule des Herzens, PUBLIK-FORUM Extra, Verlagsgesellschaft mbH, Bayreuth 2007, S. 33
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1157