Manuskripte

SWR3 Worte

Wie soll bei all den Lügen in der Welt die Wahrheit noch eine Chance haben? Der Schriftsteller Albert Camus sieht gute Chancen dafür, dass Wahrheit sich durchsetzen kann:

„Ich habe nie an die Macht der Wahrheit an sich geglaubt. Aber es ist schon viel, wenn man weiß, dass bei gleichen Kräfteverhältnissen die Wahrheit stärker ist als die Lüge.

Dieses mühsame Gleichgewicht haben wir erreicht.
Und diese Nuance gibt unserem Kampf heute Sinn.“

Albert Camus, Fragen der Zeit

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=24067

Wie komme ich gut durch den Tag? Was ist wichtig? Mahatma Gandhi hat seinen Tag mit fünf Vorsätzen begonnen

„Ich will bei der Wahrheit bleiben.
Ich will mich keiner Ungerechtigkeit beugen.
Ich will frei sein von Furcht.
Ich will keine Gewalt anwenden.
Ich will in jedem zuerst das Gute sehen.“

S. Niemeyer, M. Lemme, Brot und Liebe

https://www.kirche-im-swr.de/?m=24066

Unsere Erinnerungskultur in Deutschland ist wichtig. Für das Leben heute und in der Zukunft. Erinnern hat auch mit Gott zu tun, meint die Theologin Dorothee Sölle:

 „Wer sich nicht erinnert, wer vorgibt, es nicht gewusst zu haben, und wer es auch später nicht wirklich wissen sollte – oder von der Gnade der späten Geburt faselt - hat nichts begriffen.
Gott ist Gedächtnis, und darum ist Sich-Erinnern eine Annäherung an Gott, Vergessen und Verdrängen, eine Art, Gott loszuwerden.“

D. Sölle, Leidenschaft für das Leben

https://www.kirche-im-swr.de/?m=24065

Sonntag, das ist ein Tag der Großzügigkeit. Für die Publizistin Susanne Niemeyer ein Grund selber großzügig zu sein. Sie sagt: 

Als Gott die Welt schuf, machte er als erstes die Großzügigkeit.
Das hatte praktische Gründe: Gott wollte aus dem Vollen schöpfen.

Gott legte 5 Erbsen in eine Schote (manchmal sogar sieben), statt einer.
Gott hängte mehr Kirschen in den Baum, als er je hätte essen können.

Das Meer füllte Gott randvoll und warf mit Sternen um sich.
Dem Menschen gab Gott 10 Finger und der Fliege tausend Augen.

Wenn schon, denn schon, dachte Gott und rief: Weitermachen!

Susanne Niemeyer: Damit wir klug werden. 100 Experimente mit Gott

https://www.kirche-im-swr.de/?m=24064

Netiquette

Anregungen, Lob, Kritik - hier können Sie sich zu unseren Sendungen im SWR äußern.

Ihre Kommentare werden moderiert und dann so bald wie möglich freigeschaltet.

Wir bitten Sie aber, bei Ihren Beiträgen folgendes zu beachten:
Ein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars besteht grundsätzlich nicht.
Ihre Kommentare sollten fair und sachlich gehalten sein. Wir bitten Sie die folgende Richtlinien bei Ihren Kommentaren zu kirche-im-SWR.de zu beachten.

Kommentare dürfen nicht

  • strafbar oder die Rechte Dritter verletzend
  • gegen die guten Sitten verstoßend
  • beleidigend oder ehrverletzend
  • politisch oder religiös extrem
  • Religionen, Weltanschauungen, Menschen pauschal verurteilend
  • fremdsprachlich
  • pornographisch, obszön oder jugendgefährdend
  • unsinnig oder anderweitig inakzeptabel sein.
  • Kommentare sollen sich auf Sendungen der Kirchen im SWR Programm beziehen.
  • Es dürfen keine Beiträge mit gewerblichem und/oder werbendem Charakter eingestellt werden.
  • Eine kommerzielle Nutzung durch z.B. das Anbieten von Waren oder Dienstleistungen ist nicht erlaubt.
  • Die Beiträge dürfen keine Links enthalten.
  • Zitate müssen durch die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers belegt sein.

Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Beiträge nicht freischalten, melden Sie sich daher bitte mit Ihrem Namen an. Geben Sie am besten auch Ihre E-Mail- Adresse an, damit wir Ihnen gegebenenfalls individuell antworten können.

Durch das Abschicken Ihres Beitrags räumen Sie kirche-im-SWR.de das Recht ein, Ihre Beiträge dauerhaft zu präsentieren, in Beiträge einzuarbeiten (ohne Namensnennung) oder sie nach redaktionellem Ermessen zu löschen. Wir behalten uns vor, diese Richtlinien ggf. zu ändern bzw. zu ergänzen.

Wenn Sie Anmerkungen haben, die Sie uns direkt zukommen lassen möchten, die aber nicht veröffentlicht werden sollen, schicken Sie uns bitte eine Mail an: ev.rundfunkpfarramt.bw@kirche-im-swr.de

Schließen