Manuskripte

SWR2 Lied zum Sonntag

20OKT2019
AnhörenDownload
DruckenAutor

The Steeles
Mein kleines Licht – ich werde es scheinen lassen. Ein schlichter Satz, der durch den Gospel-Song weltberühmt geworden ist. This little light of mine – der US-Amerikaner Harry Dixon Loes hat das Lied in den 1920ern wohl ursprünglich für Kinder geschrieben. Aber bald schon haben es alle gesungen, Junge und Ältere, Gottesdienstgemeinden ebenso wie die Demonstranten der Bürgerrechtsbewegung in den USA.

Mein kleines Licht – ich werde es scheinen lassen. Ein schlichter Satz, aber ein großer Vorsatz. Zum Klingen gebracht mit Musik, die bewegt und gute Laune macht. Mir auf jeden Fall. This little light of mine - wo immer ich hingehe, ich werde es scheinen lassen:

The Steeles

Was mir an diesem Gospel besonders gefällt, ist die Botschaft, die dahintersteckt. Lasst euer Licht leuchten vor den Leuten (Matthäus 5,16) – dieser Satz von Jesus aus der Bergpredigt hat Harry Dixon Loes inspiriert. Ihr seid das Licht der Welt, sagt Jesus zu seinen Zuhörern. Jeder und jede von euch kann und soll etwas beitragen, um die Welt heller zu machen. Niemand braucht oder soll sein Licht „unter den Scheffel“ stellen.

Im Lied steckt allerdings noch ein zweiter Gedanke. Um ihn zu entdecken, muss man ein bisschen weiter hören. Viele Fassungen lassen ihn aus – manche beschränken sich auf den Anfangssatz. Der Rockmusiker Bruce Springsteen singt in seiner Aufnahme davon:

Bruce Springsteen

Jesus gave me the light. Das Licht kommt nicht einfach aus mir selbst heraus. Und es scheint auch nicht heller, wenn ich mir besondere Mühe gebe. Das Licht kommt von Gott – und ist ein Geschenk. Der Gospel-Text beschreibt, wie es eine ganze Woche voll göttlicher Zuwendung braucht, damit das Licht am Ende strahlen kann: Am Montag schenkt Gott die Gabe der Liebe, am Dienstag den Frieden von oben. Am Mittwoch sagt er: Hab mehr Vertrauen. Am Donnerstag schenkt er Gnade, am Freitag ermutigt er: Sei aufmerksam und bete. Am Samstag schenkt Gott die richtigen Worte – und am Sonntag dann die Kraft, das Licht leuchten zu lassen.

Bruce Springsteen.

Jesus gave me the light. Für mich ist dieser Teil der Botschaft wichtig. Weil er mich davon entlastet, mich immer mehr anzustrengen, um heller zu strahlen. Weil er mich davor bewahrt, mich selbstzufrieden im Schein meines kleinen Lichts zu sonnen – aber auch dankbar macht, wenn ich das Gefühl haben, leuchten zu können.

This little light of mine, I’m gonna let it shine – und wenn mein Licht, auch wenn es klein ist, so positive Energie verbreitet wie der Gospel-Song, dann bin ich zufrieden.

The Steeles

https://www.kirche-im-swr.de/?m=29602