Manuskripte

SWR2 Lied zum Sonntag

Es wäre doch schön, wenn man zurückschauen könnte – nach 60 oder 80 gelebten Jahren - und bilanzieren: ‚Ja, ich habe ein erfülltes Leben gelebt, ein Leben das sich rund und ganz anfühlt.‘ Vielleicht wäre es schön, aber mir scheint es auch unrealistisch.

Leben kommt mir heute eher fragmentarisch vor. Es bewegt sich in Phasen, hinterlässt Risse. Es gibt Niederlagen, Abbrüche, gewollte, aber auch aufgenötigte. Ob ich das Leben in der kommenden Zeit abrunden kann? Oder bringt sie wieder Lebensabschnitte mit neuen Brüchen, Altersverluste?

Das Lied, das ich Ihnen heute nahe bringen möchte, erzählt von Enttäuschung, Niederlagen und Müdigkeit. ‚Peace in the valley‘, ein schwarzer Gospelsong, geschrieben 1937, hier gesungen von Elvis Presley.

Oh well, I'm tired and so weary
But I must go alone  
Till the Lord comes and calls
Calls me away, oh yes
Well the morning's so bright
And the lamp is alight
And the night, night is as black
As the sea, oh yes

Ich bin müde und so erschöpft,
aber meinen Weg muss ich allein gehen.
B
is Gott kommt und ruft,
mich weg ruft.
Der Morgen ist so hell
u
nd das Licht leuchtetund die Nacht,
sie ist schwarz wie die See.

Elvis Presley, wie er hier singt, ist bei uns ziemlich unbekannt. Bekannt ist der Rock n Roller. Aber Gospel?
‚Peace in the valley‘ war das Lieblingslied seiner Mutter. Aber vielleicht mehr noch ist es wie ein Schlüssel zu diesem prominenten, einsamen, bewunderten und so zerbrechlichen Menschen. Er hat es nicht geschafft, sein Leben zu runden. Er war körperlich und seelisch ein Wrack, als er gestorben ist.

Elvis Presley hat Zeit seines Lebens in und mit Gospelmusik gelebt. „Das war für ihn Gottesdienst, denn in eine Kirche hätte er nicht mehr gehen können. Dazu war er zu berühmt,“ hat einer seiner Musiker einmal gesagt. ‚Gottesdienst‘: Hier ist das ein einziger Ruf nach Erlösung.

Well the bear will be gentle
And the wolves will be tame
And the lion shall lay down by the lamb, oh yes
And the beasts from the wild
Shall be lit by a child
And I'll be changed
Changed from this creature that I am, oh yes

Der Bär wird freundlich sein
Und die Wölfe zahm,
und der Löwe wird friedlich liegen beim Lamm.
Und die Tiere der Wildnis werden gehütet von einem Kind.
Und ich werde neu, verwandelt
aus dieser Kreatur, die ich jetzt noch bin.

 „Die Menschen haben ihn immer bewundert,“ hat sein Vater auf den Grabstein schreiben lassen. Elvis Presley hat darunter gelitten, was ihm alles nicht gelungen ist.

Ich finde, fragmentarisches Leben mit Brüchen ist eher normal heute. Leben, das nicht planvoll aufgeht, das man selbst nicht vollenden kann. Aus der Perspektive des christlichen Glaubens ist aber dieses Leben wertvoll. Und Leben mit Zukunftsperspektive. Jesus war ja selbst ein gebrochener. Aber für den Glauben ist der Gebrochene der Auferstandene. Sein Leben sieht Gott an – und vollendet es. Was für eine Hoffnung: Gott wird unsere Lebensfragmente aufheben und königlich vollenden.

There will be peace in the valley for me, some day
There will be peace in the valley for me, oh Lord I pray
There'll be no sadness, no sorrow
No trouble, trouble I see
There will be peace in the valley for me, for me

Es wird Frieden sein, im Tal, für mich. Eines Tages.
Oh, Gott darum bete ich.
Keine Traurigkeit wird mehr sein,
keine Sorge, kein Leid.
Es wird Frieden sein, für mich, dort im Tal.

--------------------------------

Musiken 1-3:         
Peace in the valley  track 25  Elvis; Ultimate Gospel. Sony BMG 

        

https://www.kirche-im-swr.de/?m=23000