Manuskripte

SWR2 Lied zum Sonntag

Es gibt Momente im Leben, die sind wie in einem Brennglas. Da trifft das ganze Lichtspektrum auf einen einzigen Punkt zusammen. Es ist nicht der Alltag, es sind die Lichtblicke oder die ganz dunklen Tiefen. Die eigene Hochzeit, ein bewegender Moment im Urlaub am Meer oder auch die Sterbenacht von einem lieben Angehörigen. In solchen Momenten habe ich gespürt:„Das ist jetzt wichtig für mich. Da kommt jetzt so viel zusammen, das bleibt mir in Erinnerung.“ Es gibt auch Musik, die nach diesen Momenten klingt.

James Galway (Flöte) M0042612-014

Das „Ave Maria“ von Bach-Gounod ist für mich Musik, die so intensiv klingt - fast wie aus einem Brennglas. Da ist das C-Dur Präludium aus dem Wohltemperierten Klavier von Johann Sebastian Bach und dazu kommt die darüberliegende Melodie von Charles Gounod. Wenn diese beiden Klangschichten zusammenkommen, entsteht etwas so Stimmiges, dass die Musik mich jedes Mal berührt, egal wie oft ich sie höre. Bei Trauungen oder Taufen, aber auch bei Beerdigungen. Ihr Klang passt einfach gut zu den feierlichen Momenten im Leben.

Ave Maria, gratia plena, Dominus tecum

Ann Murray (Sopran); Graham Johnson (Klavier)M0273715-004

„Ave Maria gratia plena, Dominus tecum“ – Gegrüßet, seist du Maria, der Herr ist mit dir.“ Der Text stammt aus dem Lukasevangelium. Der Engel Gabriel eröffnet Maria, dass sie schwanger ist und dass ihr Baby von Gott kommt. In diesem Moment beginnt für Maria ihre Biographie mit Jesus. Und die wird am Ende sehr dramatisch. Ich kann mir vorstellen, dass Maria immer wieder an das zurück gedacht hat, was der Engel zu ihr gesagt hat. Vielleicht war das allererste „Ave Maria“ selbst so ein intensiver Moment, ein Moment wie im Brennglas.

fructus ventris tui, Iesus. Sancta Maria

„Sancta Maria, ora pro nobis“. Der letzte Satz aus dem „Ave Maria“ stammt nicht aus der Bibel. Er ist erst im Lauf der Geschichte ergänzt worden. Es heißt: „Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns jetzt und in der Stunde unseres Todes.“ Der Moment am Ende des Lebens ist ein entscheidender Moment im Leben. Wenn ich am Ende meines Lebens einmal Gott gegenüberstehe, dann wünsche ich mir Musik wie diese.

ora pro nobis peccatoribus
nunc et in hora mortis nostrae. Amen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=22692