Manuskripte

SWR4 Abendgedanken

13JAN2020
AnhörenDownload
DruckenAutor

Heute ist „Knut-Tag“. Wenn Sie den Knut-Tag nicht kennen, dann ist das nicht weiter schlimm, denn dieser Tag wird vor allem in Skandinavien gefeiert. Er hat seinen Namen von einem dänischen König im 11 Jahrhundert. Der hat damals bestimmt, dass in seinem Reich die Weihnachtszeit um eine Woche länger dauert, als bisher üblich. Normalerweise endet die Weihnachtszeit ja am 6.Januar. Aber König Knut wollte den Christen etwas Gutes tun. Deshalb hat er die Weihnachtszeit einfach um eine ganze Woche verlängert. Darum werden in Skandinavien auch heute noch die Weihnachtsbäume erst am 13.Januar aus den Wohnungen entfernt.

Das bringt mich zu der Frage: Wann endet eigentlich die Weihnachtszeit eigentlich wirklich? Für manche ja schon am 27.Dezember. Dann beginnt der Verkauf von Böllern und Raketen und alle bereiten sich auf die Silvesterparty vor. In meiner Familie ist die Weihnachtszeit am 6.Januar vorbei. Danach wird der Baum abgeschmückt und die Kugeln und Kerzen wandern wieder auf den Dachboden. Wann endet bei Ihnen die Weihnachtszeit?

Die Geburt von Jesus im Stall von Bethlehem ist ja eigentlich erst der Beginn einer viel längeren Geschichte. Nachdem die Hirten im Stall waren und die Könige ihre Geschenke abgeliefert hatten, ist es ja weitergegangen mit diesem neugeborenen Kind. Seine Eltern mussten mit ihm nach Ägypten fliehen, weil König Herodes das Kind umbringen wollte. Später ist der kleine Jesus in Nazareth aufgewachsen und zu einem jungen Mann geworden. Von ihm wird erzählt, dass er gewaltige Reden gehalten, Wunder getan, Menschen aus ihren Ängsten und Dunkelheiten befreit hat. Jesus hat den Menschen gezeigt, dass sie Gott vertrauen können. So haben viele neuen Mut fürs Leben gefunden. Und dann wird erzählt, wie er an einem Kreuz gestorben und nach drei Tagen auferstanden ist.

Weihnachten ist von alledem nur der Anfang. Ich finde, es lohnt sich, nicht nur die Weihnachtsgeschichte in der Bibel zu lesen, sondern auch die anderen Geschichten über Jesus. Denn nur dann verstehe ich, warum Weihnachten so wichtig ist. Denn nur dann verstehe ich, wer dieses Kind eigentlich ist, das an Weihnachten geboren worden ist. Darum finde ich, wir sollten die Weihnachtszeit tatsächlich verlängern. Sogar noch über den Knut-Tag hinaus.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30149