Manuskripte

SWR3 Gedanken

Die Begrüßung zum Gottesdienst haben wir ganz zum Schluss gehört. Dafür kam der Segen schon am Anfang. Und sämtliche Lieder haben wir anschließend hintereinander weg gesungen.

Zu dieser ungewöhnlichen Reihenfolge kam es, weil das Vorbereitungsteam eine Art Tombola veranstaltet hat. Die einzelnen Teile des Gottesdienstes lagen als Lose in einem Hut. Mit diesem Hut zog eine aus dem Team durch die Reihen. Wer wollte, konnte einen Zettel ziehen.

Der Begriff, der auf dem Los stand, wurde dann vom Team eingebracht. Lesung, Segen, Begrüßung, Lieder und so weiter.

Durch das Losen der einzelnen Teile ist der Ablauf des Gottesdienstes absichtlich durcheinander geraten. Dadurch ist eine besondere Atmosphäre entstanden. Irritierend, aber besonders. Und mir ist dabei deutlich geworden, dass eine althergebrachte Ordnung beides ist: Hilfe und Scheuklappen.

Eine Ordnung hilft, einmal Durchdachtes nicht jedesmal neu erfinden zu müssen. Das spart Energie und Nerven.

Eine Ordnung kann aber auch wie Scheuklappen sein: wir wissen gar nicht mehr, wie wichtig diese Ordnung ist. Und wir nehmen vielleicht auch nicht mehr wahr, ob die Ordnung immer noch sinnvoll oder schon längst überholt ist.

Nur, wer auch mal mutig was durcheinanderbringt, kann Antworten auf neue Herausforderungen finden.

So verstehe ich jedenfalls die vielen Initiativen, die kritisieren, dass wir immer noch so leben, als hätte die Erde unendliche Ressourcen. Ich finde es gut, dass Demonstrationen, Flashmobs und Streiks meinen Alltagstrott durcheinanderbringen. Es ist gut, dass ich gezwungen bin, Umwege und Verspätungen in Kauf zu nehmen, weil ich dadurch überlege, ob Straßenverkehr auch anders vorstellbar ist, welche Rolle mein Essverhalten spielt oder wie es wäre, ganz auf’s Handy zu verzichten.

Eine Prise Unordnung ist in diesen kritischen Zeiten genau richtig, um neu nachzudenken:

Was ist gut in unserer Gesellschaft, in den vielfältigen Systemen? Und was ist dringend neu zu denken? Lasst uns Dinge neu überprüfen und neu ordnen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=30135