Manuskripte

SWR4 Abendgedanken

Lustig lustig tralalala, bald ist Nikolausabend da. Morgen ist es endlich soweit. Der Nikolaus kommt. Viele Kinder – und vielleicht auch ein paar Erwachsene – stellen heute Abend ihre Stiefel vor die Tür. Morgen früh werden sie dann mit leuchtenden Augen vor den gefüllten Stiefeln stehen. Und so manches Kind wird sich vielleicht schnell hinter Mama oder Papa verstecken, wenn der Nikolaus in den Kindergarten oder in die Schule kommt.

Es gibt sehr viele Geschichten über den Nikolaus. Nikolaus war im 4. Jahrhundert Bischof von Myra. Das liegt rund 100 km südwestlich von Antalya in der Türkei. Er hat sich um die Armen in seiner Stadt gekümmert und mit der Zeit sind Legenden entstanden.

Er soll Stürme gestillt, eine Hungersnot überwunden, junge Frauen vor der Prostitution bewahrt haben und vieles mehr. Auch die Sache mit dem Stiefel geht auf ihn zurück. Allerdings haben die Kinder anfangs kleine Papierschiffchen vors Fenster gestellt.

Die Geschichten von ihm zeigen mir, dass der Nikolaus jemand ist, der den Menschen genau das gebracht hat, was sie gebraucht haben. Einem Vater, Geld, damit seine Töchter heiraten können. Damals war das die einzige Möglichkeit, Töchter zu versorgen. Ein Schiff voll mit Getreide, das nicht leer wird, während einer Hungersnot. Er ist Matrosen in einem schweren Sturm erschienen und hat das Meer beruhigt. Damit hat der Nikolaus viel mehr als nur Geschenke gebracht. Er brachte Hoffnung in ausweglose Situationen und Rettung in letzter Sekunde.

Ja, ich werde auch dieses Jahr wieder die Schuhe unserer Kinder füllen. Und ich freue mich auch darüber, wenn in meinem Schuh Schokolade ist, Nüsse und Mandarinen. Nicht, weil ich an den Nikolaus glaube. Sondern weil ich es wichtig finde, sich an Menschen, wie ihn zu erinnern. Menschen, die was bewegt haben. Die versucht haben gegen jeden Trend und gegen jede Erwartung, was zu tun.

Nein, Sie müssen jetzt nicht alle ihre Schuhe vor die Tür stellen. Aber vielleicht nutzen Sie den Nikolaustag morgen und machen jemand anderem eine kleine Freude.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=29869