Manuskripte

SWR4 Abendgedanken

„Ui da genießt aber jemand die Aussicht.“ Unser Hund hatte seine Nase tief in einen Blätterhaufen gesteckt. Da hat das die Trainerin in der Hundeschule gesagt. Ich habe das in dem ersten Moment nicht verstanden aber dann wurde mir klar: Hunde riechen natürlich viel besser als sie sehen deshalb: Aussicht genießen.

Da muss ich heute oft dran denken, wenn ich mit unserem Hund unterwegs bin. Man kann die Aussicht also auch mit der Nase genießen. Es scheint so, dass es noch mehr Möglichkeiten gibt, zu sehen, als mit den Augen.

Ich glaube: jeder weiß, dass einem die Augen auch manchmal einen Streich spielen können. Da gibt es ganze Bilder, die unsere Augen auf eine völlig falsche Fährte führen. So optische Täuschungen z.B. Und wir haben schon früh gelernt: Kleider machen Leute.

Gut, dass es da mehr gibt, als die Augen. Vor sehr langer Zeit hat ein weiser Mann gesagt: „der Mensch sieht was vor Augen ist. Gott aber sieht das Herz an“ Samuel hieß der Mann. Er sollte einen König aussuchen für sein Volk. Und er wollte den nehmen, der am stärksten wirkte und am besten aussah. Aber Gott selber hat ihm gesagt: Nein, der nicht. Der andere, der kleine, der junge: der soll König werden. Deshalb: „der Mensch sieht was vor Augen ist. Gott aber sieht das Herz an“

Gott sieht mein Herz. Er kennt mich, weiß ganz genau, wie ich bin und wer ich bin. Das mag vielleicht auch ein bisschen beängstigend klingen. So Big-Brother mäßig. Aber das ist es nicht. Denn ich kann mich vor Gott nicht verstellen. Und das muss ich auch überhaupt nicht. Ob ihm alles gefällt, was er da so sieht, weiß ich nicht. Vermutlich nicht. Aber wahrscheinlich ist es genau das: Gott findet vielleicht nicht alles gut an mir. Aber er schaut mich trotzdem liebevoll an und meint es gut mit mir.

Ich kann nicht wie Gott, in die Herzen der Menschen sehen. Aber die Geschichte von Samuel zeigt mir: Manchmal lohnt es sich zweimal hinzuschauen. Auch die zu beachten, die sonst nicht so im Rampenlicht stehen. Denen eine Chance zu geben, die sonst keine bekommen.

Das nehme ich mir zumindest immer wieder vor, wenn unser Hund mal wieder die Aussicht genießt.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=29866