Manuskripte

SWR4 Abendgedanken

Können Bibelworte gefährlich sein? Für manche anscheinend schon.  Deshalb hat im Jahr 1987 ein Sicherheitsbeamter der DDR den Auftrag bekommen, die Herrnhuter Losungen auszukundschaften. In Herrnhut, einem kleinen Städtchen 100 km östlich von Dresden, wird für jeden Tag ein Bibelwort ausgelost und dann im Losungsbüchlein jeweils für ein Jahr veröffentlicht.  Für viele Menschen sind diese Losungen eine tägliche Begleitung. Ausgerechnet für den 13. August 1987 wurde ein Satz aus den Psalmen ausgelost (Ps 24,9): „Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch“.  Der 13. August war der Tag, an dem man an den Bau der Berliner Mauer erinnert hat.

Der Beobachter gab zu bedenken, dass dieser Text auf die Berliner Mauer bezogen werden könnte. Womöglich würden alle Christen an diesem Tage darum beten: Macht das Brandenburger Tor zu Westberlin auf!

Sein Misstrauen wurde noch größer, als schon am nächsten Tag wieder eine Mauer-Losung im Büchlein stand. „Ich suchte unter ihnen, ob jemand eine Mauer ziehen würde.“ 

Und dann auch noch die Losung vom 17. August 1987, die lautete: „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.“

Merkwürdig war das schon. Aber die Bibelsprüche für jeden Tag werden ja wirklich ausgelost. Der Sicherheitsbeauftragte verlangte, dass geprüft wird, welche Bibelsätze in Herrnhut in die Lostrommel kämen. Zum Glück ist das dann aber doch nicht passiert. Auch wenn die Bibelsprüche damals dem Kontrolleur gefährlich schienen.

Die Mauer der DDR ist zwei Jahre später tatsächlich gefallen. Das ist auch deshalb geschehen, weil viele Christen daran geglaubt haben, dass das möglich ist. Sie haben dafür gebetet und demonstriert. Ihr Glaube hat ihnen Mut gemacht. Vielleicht ja auch mit diesem Satz: „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.“

Die Herrnhuter Brüdergemeine gibt übrigens seit 1731 jedes Jahr einen Kalender heraus mit einem Bibelwort für jeden Tag. Ich lese diese Losungen gerne. Sie tun mir gut; und oft denke ich wie dieser DDR-Beamte: Das kann doch kein Zufall sein, dass heute ausgerechnet dieses Wort ausgelost ist.

Weil es oft genau zu dem passt, was ich gerade erlebe; und dann bringen die Losungen mich auch schon mal auf ganz mutige Ideen.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=29191

Netiquette

Anregungen, Lob, Kritik - hier können Sie sich zu unseren Sendungen im SWR äußern.

Ihre Kommentare werden moderiert und dann so bald wie möglich freigeschaltet.

Wir bitten Sie aber, bei Ihren Beiträgen folgendes zu beachten:
Ein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars besteht grundsätzlich nicht.
Ihre Kommentare sollten fair und sachlich gehalten sein. Wir bitten Sie die folgende Richtlinien bei Ihren Kommentaren zu kirche-im-SWR.de zu beachten.

Kommentare dürfen nicht

  • strafbar oder die Rechte Dritter verletzend
  • gegen die guten Sitten verstoßend
  • beleidigend oder ehrverletzend
  • politisch oder religiös extrem
  • Religionen, Weltanschauungen, Menschen pauschal verurteilend
  • fremdsprachlich
  • pornographisch, obszön oder jugendgefährdend
  • unsinnig oder anderweitig inakzeptabel sein.
  • Kommentare sollen sich auf Sendungen der Kirchen im SWR Programm beziehen.
  • Es dürfen keine Beiträge mit gewerblichem und/oder werbendem Charakter eingestellt werden.
  • Eine kommerzielle Nutzung durch z.B. das Anbieten von Waren oder Dienstleistungen ist nicht erlaubt.
  • Die Beiträge dürfen keine Links enthalten.
  • Zitate müssen durch die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers belegt sein.
  • offensichtlichen Missbrauch von Klarnamen enthalten

Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Beiträge nicht freischalten, melden Sie sich daher bitte mit Ihrem Namen an. Geben Sie am besten auch Ihre E-Mail- Adresse an, damit wir Ihnen gegebenenfalls individuell antworten können.

Durch das Abschicken Ihres Beitrags räumen Sie kirche-im-SWR.de das Recht ein, Ihre Beiträge dauerhaft zu präsentieren, in Beiträge einzuarbeiten (ohne Namensnennung) oder sie nach redaktionellem Ermessen zu löschen. Wir behalten uns vor, diese Richtlinien ggf. zu ändern bzw. zu ergänzen.

Wenn Sie Anmerkungen haben, die Sie uns direkt zukommen lassen möchten, die aber nicht veröffentlicht werden sollen, schicken Sie uns bitte eine Mail an: ev.rundfunkpfarramt.bw@kirche-im-swr.de

Schließen