Manuskripte

SWR3 Worte

Gefragt nach einer Bibelstelle, die ihr persönlich wichtig ist, entscheidet sich Bundeskanzlerin Angela Merkel für einen Vers aus dem 1.Korintherbrief. Dort heißt es: „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“ (1 Kor 13,13). Die CDU-Politikerin schreibt dazu:

Der Glaube ist das sichere Vertrauen auf Gott, zu dem der Mensch im Leben immer wieder Zuflucht nehmen kann. Die Hoffnung ist genau diese feste Zuversicht auf das, was von Gott an Heilsamem zu uns kommen wird, ohne jedoch schon gegenwärtig und erfahrbar zu sein. Die Liebe aber ist die entscheidende Kraft, die uns Gottes Nähe wirklich erfahren lässt, uns füreinander öffnet und uns über uns selbst und unsere alltäglichen Sorgen und Probleme hinaushebt. Sie ist das Band, das alles zusammenhält.

Quelle: Nikolaus Schneider (Hg.): Glaube, Liebe, Hoffnung: Die Bibel der Politikerinnen und Politiker, kreuz-Verlag, Hamburg 2018, S.172-173.“

https://www.kirche-im-swr.de/?m=28990