Manuskripte

SWR3 Worte

Der Journalist Stefan Berg hat Parkinson und leidet an dieser Krankheit. Er sieht aber nicht nur Negatives am Leiden und fragt die Gesunden:

Um wie vieles wäre unsere Gesellschaft humaner, wenn sich jeder bewusst machte, dass es kein leidfreies Leben geben kann? Wir haben leidenden Menschen viel zu verdanken, dem Dichter Friedrich Hölderlin, dem Schriftsteller Klaus Mann oder dem Maler Vincent Van Gogh.             
Leiden schafft eben auch Leidenschaft.

 

Quelle: Der Spiegel Nr. 17/20.4.2019, Seite 35, Stefan Berg, „Trommler der Hoffnung“, Essay „Anmerkungen eines Lebenswilligen zur Debatte über Sterbehilfe“.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=28791