Manuskripte

SWR3 Worte

Zum Pfingstmontag ein Wunsch der Theologin Dorothee Sölle für ihre Enkelkinder:

„…ich wünsche mir, dass ihr alle ein bisschen fromm werdet. …Ich meine damit, dass ihr Gott manchmal lobt, nicht immer – das tun nur Schwätzer und Höflinge Gottes –, aber doch manchmal, wenn ihr glücklich seid, sodass das Glück ganz von selbst in die Dankbarkeit fließt und ihr ‚Halleluja‘ oder das große Om der indischen Religion singt. Eins von euch, ich glaube es war Caroline, hat mal beim Besuch einer scheußlichen Kirche, in die wir euch bei Reisen geschleppt haben, trocken gesagt: „Ist kein Gott drin.“. Genau das soll in eurem Leben nicht so sein, es soll „Gott drin sein“, am Meer und in den Wolken, in der Kerze, in der Musik und natürlich in der Liebe.“

 

Quelle:. „Freude – Schätze aus 20 Jahren der Andere Advent“; Redaktion Inken Christiansen, Dr. Frank Hofmann; Verlag Andere Zeiten, Hamburg 2014; S. 47

https://www.kirche-im-swr.de/?m=28788