Manuskripte

SWR3 Worte

Inger Hermann ist Reli-Lehrerin an einer Förderschule. Sie hat besondere Episoden aus ihrem Unterricht aufgeschrieben. Zum Beispiel diese hier: 

Ich erkläre: „Und wenn wir heute ein Kind taufen, dann bitten wir damit auch um den Schutz und die Kraft des Heiligen Geistes.“

(Antonio ruft rein:) „Und was tut der Heilige Geist?“

(Ich antworte:) „Vielleicht kann man sagen, der Heilige Geist ist Gottes Nähe, wenn wir etwas Wichtiges tun.“

„Also ist der Heilige Geist auch da, wenn zwei miteinander schlafen?“

Renate quiekt: „Antonio, du Schwein!“ Die anderen schauen mich gespannt an.

(Ich sage): „Du hast Recht, Antonio, (…) wenn ein Kind entsteht, dann ist Gottes Geist sicher ganz nahe.“

Anne stellt glücklich fest: „Dann bin ich ja doch beinahe getauft. (…) Weil – also getauft haben meine Eltern mich nicht. (…) Aber dann war doch der Heilige Geist schon früher bei mir, als – ich meine – wie Sie gesagt haben.“

„Weil ich gesagt habe, der Heilige Geist ist da, wenn ein Kind entsteht?“

„Ja“, sagt Anne, „Dann hat jeder Mensch Heiligen Geist bei sich, ob er getauft ist oder nicht.“

 

Quelle: Inger Hermann: Halt´s Maul, jetzt kommt der Segen, Calwer Verlag, Stuttgart 1999, S. 136f.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=28640