Manuskripte

SWR3 Worte

Ursula von der Leyen spricht darüber, wie sie mit Hassmails umgeht. Sie sagt:

„Diese Zuschriften lassen mir den Atem stocken, das geht tief in die Magenkuhle rein. Ich habe aber gelernt, dass ich mich davor schütze und dem entziehe. (…) Ich weiß, dass der Schreiber Macht ausüben will, und sage mir, da hat jemand aber ein kleines, klebriges Ego. Dann geht es mir besser.“

 Quelle: Wochenzeitung DIE ZEIT Nr. 42, ZEIT-Verlag Hamburg, Ausgabe vom 11. Oktober 2018, S.11.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=28327