Manuskripte

SWR4 Abendgedanken RP

Morgen ist der Festtag des Heiligen Martins. In der Geschichte wurde dieser Tag immer besonders gefeiert. Und da nach altem Brauch der Kirche die Gedenk- und Feiertage immer am Vorabend beginnen, kann man guten Gewissens mit dem Feiern schon heute Abend beginnen. „St. Martin setzt sich schon mit Dank am warmen Ofen auf die Bank." So einer der vielen Bauernsprüche zum Martinstag. Die Bedeutung: Spätestens bis zum Martinstag hatte man alles geerntet und man konnte sich ausruhen. Und nicht nur ausruhen, sondern auch das, was man geerntet hatte, genießen. So sagt ein anderer Spruch: „Auf Martini schlacht man feiste Schwein und wird der Most zu Wein." Nur in der kalten Jahreszeit, und die beginnt ja jetzt, führte man früher Hausschlachtungen durch. Und hinzukam, dass der erste neue Wein trinkreif war. Frisches Fleisch und neuer Wein, das wurde natürlich gefeiert. Ein großes Fest zu Ehren des Heiligen Martin kann man morgen ganz besonders in dem Weinort erleben, der seinen Namen trägt: In St. Martin in der Pfalz. Dort wird morgen eine neunzig Kilo schwere Martinsstatue durch den Ort getragen. Ein Jahr lang hat sie auf einem der vielen Weingüter gestanden, in der Frühe wird sie von dort zuerst in feierlicher Prozession zur Kirche gebracht, wo man einen festlichen Gottesdienst feiert. Anschließend wird die Statue - wieder in feierlicher Prozession - zu einem anderen Weingut gebracht. Da steht dann der Heilige Martin bis zum nächsten Martinstag . Aber das Dorf St. Martin feiert nicht nur seinen Namenspatron, sondern versucht auch ein klein wenig auf seinen Pfaden zu wandeln. Zum Beispiel mit der Mantelstückaktion. Das Mantelstück des Heiligen Martin ist ein Symbol für Nächstenliebe. In Erinnerung daran gibt es in St. Martin einen Wein, der diesen Namen trägt. Und von jeder verkauften Flasche Mantelstück wird ein Teil des Verkaufspreises sozialen Zwecken zugeführt. Also wenn Feiern mit Teilen verbunden ist, dann ist das ganz gewiss im Sinne des Heiligen Martins.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=11877